Login
Neuheit

Pöttinger: Neue Nachlaufwalzen für Grubber und Kurzscheibeneggen

ic/pd
am
25.01.2016

Pöttinger vergrößert sein breit gefächertes Packer-Programm für Synkro Grubber und Terradisc Scheibeneggen. Die zuletzt eingeführte Konussegmentwalze Conoroll wird um eine Tandemvariante ergänzt.

Der Landtechnikhersteller Pöttinger wartet mit neuen Nachlaufwalzen für seine Grubber und Kurzscheibeneggen auf. So stellt die neue Tandem Conoroll Walze von Pöttinger die Tandem-Ausführung der Packerwalze Conoroll aus Konussegmenten dar. Sie besteht aus zwei Walzen, der Durchmesser ihrer Ringe beträgt jeweils 560 mm. Die vier einzeln geschraubten Segemente pro Ring sind konisch nach links und rechts geneigt. Der Ringabstand beträgt 15 cm.

Pöttinger Walze: Weniger Erosion durch Starkregen

Der durch die segmentierte Ausformung der Rille mit Vertiefungen entstehende lockere Boden im Zwischenringbereich ist wasseraufnahmefähiger. Regenwasser sickert so in die Segmente und fließt nicht unkontrolliert ab. Erosionen durch Starkregen können so verhindert werden.

Tandem Conoroll: Gute Tragfähigkeit auf leichten Böden

Während die Conoroll Packerwalze besonders für schwere bis mittelschwere Böden geeignet ist, zeichnet sich die neue Tandem Conoroll durch eine bessere Tragfähigkeit auf leichten Böden aus. Die Walze ist in der Neigung einstellbar - für individuelle Anpassung je nach Arbeitstiefe und Einsatzverhältnissen.

Ein problemloser Einsatz bei Ernterückständen und Steinbesatz ist somit garantiert.

Auch interessant