Login
Ackerbau

Im Test: Vicon Festkammerpresse

von , am
21.12.2013

Mit Festkammerpressen zielen die Hersteller sowohl auf landwirtschaftliche Betriebe, als auch auf Lohnunternehmer. Die RF 3325 ist auch für schwierige Erntebedingungen gut ausgestattet.

Die dlv Fachzeitschrift Agrartechnik hat die Vicon RF 3325 eine Saison lang getestet. © agrartechnik
Eine komplette Saison lang hat die Redaktion der dlv Fachzeitschrift Agrartechnik die Vicon RF 3325 Festkammerpresse auf Herz und Nieren geprüft.
 
Einige hundert Ballen Heu und Stroh wurden auf dem Testbetrieb gepresst und damit die Maschine auf ihre Beständigkeit getestet.

Video zum Maschinentest der Vicon RF 3325

Drei Ausführungen erhältlich

Bei einem Rundgang um die Maschine fällt auf, dass sich die Deichsel serienmäßig um einige Zentimeter in der Höhe verstellen lässt, was naturgemäß mit Schraub­arbeit verbunden ist. Die Presse wird an der 540er Zapfwelle gefahren. Die Pick-up ist 2,20 Meter breit und lässt sich auf beiden Seiten über die Tasträder in einem Lochraster sehr fein in der Höhe verstellen.
 
Die Festkammer-Rundballenpressen der Serie RF 3325 sind in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Der wesentliche Unterschied liegt hierbei im Einzugssystem.
Mehr zu den Testeindrücken der Redakteure lesen Sie in der Dezemberausgabe.
Auch interessant