Login
Produktneuheit

Vredo bringt Gülle-Flex-Tank zum Aufpumpen auf den Markt

Dieser Artikel ist zuerst in der traction erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Vredo Aufpumpbarer Gülle Flex Tank
Thumbnail
Lena Kampschulte, traction
am
22.06.2017

Neuheiten aus den Niederlanden: Der Hersteller Vredo hat einen aufpumpbaren "Gülle Flex Tank" für seinen Gülle-Selbstfahrer VT7028-3 entwickelt.

Der niederländische Hersteller Vredo hat für seinen größten Gülle-Selbstfahrer, den dreiachsigen, 32m³ großen VT7028-3, einen speziellen Tank entwickelt – den aufpumpbaren Gülle-Flex-Tank. Standard ist bislang der aus Glasfaser verstärkte Kunststofftank mit einer Breite von 2,6 m. Der neue schmale Tank hat eine Breite von 2,1 m.

Weltneuheit von Vredo mit 3 m Transportbreite

Vredo Aufpumpbarer Gülle Flex Tank

Der neue Tank fasst trotz 50 cm geringerer Breite ebenfalls 32 m³. Das erreicht Vredo mit einer Art flexiblen und aufpumpbaren Hut, der auf den GFK-Tank aufgesetzt ist. Der GFK-Tank hat ein Volumen von 26 m³ und der Hut fasst 6 m³.

Mit dieser Neuerung erreicht Vredo, dass der VT7028-3 bei Nutzung eines Schleppschlauch- oder Schleppschuhgestänges bis 30 m genau 3 m Transportbreite beibehält. Das entspricht der gleichen Breite wie das Fahrzeug selbst. Damit kann es ohne Ausnahmegenehmigung gefahren werden. Mit einem Schleppschlauchgestänge von 36 m ist das Fahrzeug 3,40 m breit.

Übersicht: Die wichtigsten Gülle-Selbstfahrer am Markt

Auch interessant