Login
Ausbringtechnik

Zunhammer: Güllefass verhindert negative Stützlast

Zunhammer_Guellefass_JCB_Stoppel
Thumbnail
Thomas Göggerle, agrarheute
am
22.01.2018

Um Gülle direkt einzuarbeiten hängen schwere Grubber- oder Scheibeninjektoren hinter den Fässern. Auch bei leerem Tankwagen, dürfen keine negative Stützlasten an der Deichsel auftreten. Eine Automatik von Zunhammer soll das verhindern.

Güllefässer mit 3-Punkt-Hydraulik am Fahrzeugheck können verschiedene Anbaugeräte aufnehmen. Diese haben jedoch unterschiedliche Gewichte. Hängen schwere Güllegrubber am Fassheck, können negativen Stützlast auftreten. Das verbietet die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO), weil Traktor und Anhänger ins Schlingern kommen können. Um dem vorzubeugen, kann sich an Tridem-Fahrzeugen von Zunhammer die vordere Achse während des Entleerens anheben. Somit verbleibt genügend Stützlast auf der Deichsel.

Automatik verhindert negative Stützlasten bei Tandem-Tankwagen

Anders sieht es bei Tandem-Fahrzeugen aus. Hier kann nicht einfach die vordere Achse geliftet werden. Die Ingenieure von Zunhammer entwickelten eine pneumatische Steuerung ohne Elektronik, die beim Entleeren des Tankwagens den Luftdruck im Federbalg der ersten Achse reduziert, aber ohne sie anzuheben. Das ist besonders für die Fahrstabilität wichtig. Nach Angaben von Zunhammer verbleiben immer rund 0,5 t Stützlast auf der Deichsel und 1,0 t auf der ersten Achse. Dadurch soll der leere Starrdeichselanhänger spurstabil und sicher hinter dem Schlepper laufen. Beim Befüllen des Tankwagens übernehmen die Luftfederbälge der hinteren Achse zuerst ihren maximalen Luftdruck, bevor die vordere Achse wieder voll belastet wird.

Mit Material von Zunhammer GmbH

Gülletag Triesdorf 2017: Gerüstet für die neue Düngeverordnung

Graml Schlitzgerät
Gülleverschlauchung
Multi Profi 21/15
Veenhuis
Holmer TerraVariant 585
Schneckenverteiler SKATE
Joskin NIRS Technik
Vredo Selbstfahrer
BSA Lowliner
Verdo VT4556

Mehr Themen im agrarheute Magazin

Aktuelles Heft Oktober 2018

Auch interessant