Login
Ratgeber-Video

Agrardrohnen in der Praxis: So erstellen Sie einen Flugplan

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
14.04.2016

Immer öfter werden Drohnen im Dienste der Landwirtschaft eingesetzt. Ausgerüstet mit Spezialkameras können sie sehr detaillierte Daten über Ackerschläge und Pflanzenbestände sammeln. In unserem Video-Ratgeber zeigen wir den praktischen Einsatz.

Für den landwirtschaftlichen Einsatz sind die Flugdrohnen mit einer Multispektralkamera ausgerüstet. Diese macht in kurzen Zeitabständen multispektrale Luftbilder. Die gesammelten Farbwerte geben nicht nur Aufschluss über sichtbare Mängel im Schlag, sondern auch über die aktuelle Vitalität der Pflanzen.

Dies ermöglicht die Pflanzenbestände besser zu beurteilen hinsichtlich Feldaufgang, Nährstoffmangel, Abreifeunterschiede, Lager, aber auch für die Schadensermessung bei Sturm oder Hagel.

Damit der Multikopter autonom nach einem festgelegten Flugplan die gewünschte Fläche abfliegt und in gewissen Abständen Aufnahmen macht, muss zuvor ein Flugplan erstellt und auf die Drohne übertragen werden.

Zukunftstechnologie: Designstudien zur Landtechnik

Diplomarbeit
Maschinensystem
Mähdrescher
Venum
Schwadleger
Erntemaschinen
Industriedesigner
Claas-Studie
Mähdrescher
Fendt
Massey Ferguson
Valtra
BoniRob
Valtra
Valtra Robo Trac
NEO
NEO
MARS
Geotrac
Lindner
Lindner
Geotrac
New Holland
Case IH
Case IH
Transportfahrzeug-Projekt CNH Industrial
Bug-E Projekt
Automark Designstudie
Auch interessant