Login
Spezielles

Agritechnica/Silbermedaille: Lemken OptiLine und Fliegl Tracker

DLG/Fliegl/Lemken/hs
am
26.10.2015

Eine der zwei Silbermedaillen, mit der Lemken von der DLG prämiert wurde, geht an das Produkt OptiLine. Auch Fliegl erhielt für das Kommunikationssystem Tracker eine Auszeichnung.

Mit OptiLine stellte Lemken ein System zur Optimierung der Zugpunkteinstellung bei Aufsattelpflügen vor. Ein negativer Effekt bei falscher Einstellung ist ein zur Mitte der Traktorachse entstehendes Drehmoment um die Hochachse.
 
Dadurch entsteht in der Regel Seitenzug an der Vorderachse, eine zu schmale Vorderfurchenbreite und ein erhöhter Kraftstoffverbrauch.

Beeinflussung der Traktor-Pflug-Zuglinie

Mit dem neuen Lemken-System kann die Traktor-Pflug-Zuglinie in Richtung der Hinterachsmitte des Traktors verschoben werden, indem der Fahrer den Zugpunkt über die Hydraulik verstellt. Dadurch wird sowohl der Seitenzug verringert, als auch der Kraftstoffverbrauch reduziert.

Lückenlose Dokumentation: Fliegl Tracker

Mithilfe von Fliegl Tracker kann eine lückenlose Dokumentation bei Transportketten, insbesondere in der Erntelogistik, stattfinden. Dadurch kann zum Beispiel der Weg des Getreides von der Erntemaschine bis ins Lager nachvollzogen werden.
 
Die beteiligten Fahrzeuge werden mit sogenannten Beacons ausgestattet, die über Bluetooth miteinander kommunizieren.

Mehr Sicherheit beim Überladen

Das Kommunikationssystem erfasst nicht nur, was von wem zu wem weitergeleitet wird, sondern kann darüber hinaus noch mit weiteren Informationen bestückt werden. So ist es möglich, Nutzlasten einzelner Fahrzeuge zu speichern.
 
Dadurch schließt der Fliegl-Überladewagen mit integrierter Wiegeeinrichtung beim Umladen auf das Transportfahrzeug den Schieber automatisch, sobald die maximale Nutzlast erreicht ist. Aber auch für Dünger- oder Gülleketten ist das System geeignet.

Agritechnica/Silbermedaille: Lemken OptiLine und Fliegl Tracker

Auch interessant