Login
Spezielles

Claas drischt Weltrekord

von , am
13.11.2011

Hannover/Großbritannien - Claas stellte im September einen neuen Weltrekord im Mähdrusch auf. Außerdem erhielt das Familienunternehmen drei Silbermedaillen auf der Agritechnica 2011.

Mit dem Lexion 770 stellte Claas einen neuen Weltrekord im Dreschen auf. © bem
Der Landtechnikhersteller Claas steigerte seinen Umsatz im vergangenem Jahr um über 30 Prozent. Das teilte Dr. Theo Freie, Sprecher der Geschäftsführung bei der Pressekonferenz auf der Agritechnica mit. Mit 30.000 verkauften selbstfahrenden Feldhäckslern feierte das Unternehmen kurz vor der der weltgrößten Landtechnikmesse ein rundes Jubiläum. In Deutschland wurden zudem 2.500 Traktoren zugelassen und der Crop Tiger wurde 5.000 mal verkauft. "China wird dabei immer wichtiger", erklärt Freie die Marktaussichten der Zukunft. Deshalb verstärkte das Unternehmen auch sein Engagement auf dem chinesischen Landmaschinenmarkt deutlich. Anfang 2012 wird deshalb eine neue Tochtergesellschaft für Vertrieb und Service in Beijing ihren Betrieb aufnehmen.

Innovative Technologie

Der Etrion 400 von Claas verbindet die Eigenschaften einer Radraupe mit Elektromibilität. © bem
Mit dem Etrion 400 hat Claas eine neue Traktorentwicklung bei Antrieb und Traktion neu gedacht. Der Etrion verbindet Radraupe und Elektromobilität miteinander. Für technischen Innovationen bekamm Class in diesem Jahr von der Neuheitenkommission drei Silbermedaillen verliehen:
  • Inhaltsstoffanalyse im Erntegutstrom des Feldhäckslers
    Die Claas NIR Sensorik (Nahinfrarotspektroskopie) ermöglicht es erstmals, direkt auf dem Feldhäcksler neben der Trockenmasse des Erntegutes auch die Inhaltsstoffe Stärke/Zucker, Rohprotein, Rohfaser, Rohfett und Rohasche in Gras sowie Mais zu ermitteln. Diese Daten können zur Anzeige, Dokumentation und Prozesssteuerung genutzt werden.

  • Fahrerassistenzsysteme von Claas
    Mit den neuen Systemen "Vertical Lift System (vls)" und "Smart Handling" ist es Claas gelungen, die Betriebssicherheit der Scorpion Teleskoplader weiter zu erhöhen und zugleich die Effizienz im täglichen Arbeitseinsatz deutlich zu steigern.

  • Telemetriesystem Toni zur verbesserten Ferndiagnose
    Die innovative Technik "Toni - Telematics on implement" bündelt und beschleunigt die unmittelbare Datenübermittlung von Traktor und angehängter Maschine über Isobus auftragsunabhängig an das Büro.

Claas drischt Weltrekord

Der Claas Lexion 770 beim 20-Stunden-Einsatz in Großbritannien. © Claas
Jens Broer von Claas stellte im Anschluss den neuen Weltrekord von Claas im Mähdrusch vor. Unter Aufsicht der Guiness World Records Jury erntet ein handelsüblicher Lexion 770 mit Raupenlaufwerk in acht Stunden die Rekordmenge von 675 Tonnen Weizen. Dazu war ein 13 Mann starkes Ernteteam in England im Einsatz. Insgesamt war das Team aber 20 Stunden beim Dreschen. Das ABS-Hybridsystem von Claas ermöglichte einen frühen Arbeitsbeginn und ein sehr spätes Ernten, was zu den hohen Durchsatzleistungen auch unter nassen Bedingungen führte. Im Anschluss an die Vorstellung des Teams wurde der Familie Claas offiziell die Weltrekordurkunde vor dem Lexion 770 überreicht.

Weitere Informationen zum Weltrekord von Claas finden Sie hier. download...
Auch interessant