Login
Spezielles

Deutz-Fahr erweitert Standort in Lauingen

von , am
29.11.2013

Lauingen - Deutz-Fahr wird größer. Der Standort in Lauingen wird um ein 40.000 Quadratmeter großes Werk erweitert. Dort sollen unter anderem neue Traktorbaureihen entstehen.

Deutz-Motoren aus 2011 zeigen einen ungewöhnlich starken Verschleiß. © Same Deutz-Fahr
Deutz-Fahr Land heißt ein neues Projekt von Same Deutz-Fahr. Das Projekt sieht neben einer neuen Produktion für die künftigen Traktorbaureihen auch großräumige Maschinen- Testbereiche für Kunden und Händler, sowie Kundenzentrum und ein deutlich ausgeweitetes Trainingsangebot vor.
 
Das Projekt beinhaltet den Bau eines neuen Werkes mit 40.000 Quadratmetern in  "L-Form". Es wird an das bestehende Werk in Lauingen a.d. Donau angegliedert. Das neue Werk wird Firmenangaben zufolge in der Lage sein, die Produktionskapazität in Lauingen auf bis zu 16.000 Einheiten pro Jahr zu erhöhen. Weitere strategische Elemente sind ein Testbereich für Forschung & Entwicklung sowie Endkunden und Besucher des Trainingszentrums, ein neuer Ausstellungsbereich, ein erweiterter Museumsbereich, ein historisches Archiv, ein neuer Fanshop und ein Kundenzentrum.

Bauzeit von drei Jahren

Der Baubeginn des neuen Werkes in Lauingen ist bereits für das erste Halbjahr 2014 angesetzt, wobei das gesamte Vorhaben drei Jahre in Anspruch nehmen wird. "Durch Deutz-Fahr Land setzt die Unternehmensgruppe die Basis für die Herausforderungen der Zukunft. Außerdem bieten wir unseren Kunden die Qualität eines Werkes, das den modernsten Standards in Sachen Produkteffizienz entspricht", erklärt Lodovico Bussolati, CEO der Same Deutz-Fahr Gruppe.

Deutz-Fahr: Futuristisches Design und stufenloses Getriebe

Auch interessant