Login
SDF Group und Kverneland Group

Deutz-Fahr kündigt Verkaufslizenz für Kverneland-Maschinen

Dieser Artikel ist zuerst in der Agrartechnik erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
05.04.2017

Die SDF Group hat den langjährigen Lizenzvertrag, die von Kverneland hergestellten Futtererntemaschinen unter der Marke Deutz-Fahr zu verkaufen, mit Wirkung ab dem 1. September 2017 gekündigt.

Deutz-Fahr Wender

In einer Pressemeldung informiert die Kverneland Group darüber, dass der langjährige Lizenzvertrag mit der SDF Group vonseiten SDF gekündigt mit Wirkung ab dem 1. September 2017 wurde. Das heißt: Es werden künftig keine von Kverneland hergestellten Futtererntemaschinen mehr unter der Marke Deutz-Fahr verkauft.

In der Meldung des Unternehmens wird ausdrücklich auf die große Bemühung hingewiesen, einen nahtlosen Übergang zum Ende des Vertrages zu gewährleisten. Dies beinhaltet eine hohe Verfügbarkeit von Deutz-Fahr Futtererntemaschinen während der gesamten Saison 2017 sowie die Bestätigung, dass alle eventuell noch vorhandenen Lagermaschinen auch nach dem 1. September 2017 wie gewohnt mit vollem Kundenservice, Gewährleistung und Support seitens der Kverneland Group verkauft werden. Auch die entsprechenden Ersatzteile werden weiterhin mitsamt allen gesetzlichen Bestimmungen langfristig verfügbar sein, berichtet das Unternehmen.

Die Kverneland Group bedankt sich für die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Außerdem möchte sich die Kverneland Group bei allen Vertriebspartnern für das Vertrauen und den Einsatz über die ganzen Jahre bedanken.

Mit Material von Kverneland Group

Futterernte: Innovationen bei Wendern und Schwadern

Auch interessant