Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aus der digitalen Ausgabe

Drillmaschinen: Erfolg mit angebauter Sätechnik

Mechanische Sämaschine Versa des Landtechnikherstellers Horsch
am Dienstag, 17.08.2021 - 13:00

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ernte liegt in einer guten Saat. Ein wichtiges Werkzeug dafür ist die angebaute Drillmaschine. Wir haben für Sie zusammengestellt, was der Markt aktuell bietet.

Gleichmäßig soll das Saatgut auf der ganzen Fläche verteilt sein. Die richtigen Abstände haben. keine Lücken am Rand. Und natürlich ist der Kontakt des Saatguts zur Bodenfeuchte notwendig. So einfach sich das anhört, so vielfältig sind die technischen Lösungen dafür. Zum Beispiel die Wahl des Systems, um die Körner zu dosieren. Nehme ich eine separate für jede Saatreihe, also eine Kastendrille? Oder setze ich auf eine zentrale Dosierung für mehrere Reihen und entscheide mich damit für eine Pneumatikdrille?

So wichtig sind Saatguttank und Säschar

Welche Drille beziehungsweise welche Kombination zur Saat die beste ist, hängt auch vom Volumen des Tanks ab und ob es Möglichkeiten zur Erweiterung gibt. Schließlich spielen aber auch die Säschare eine wichtige Rolle. So ist die Distanz zwischen Dosierung und Säschar entscheidend, wenn es um das präzise Säen am Vorgewende geht. 

Wir haben das Für und Wider der Systeme abgewogen. Werfen Sie einen Blick in unsere Marktübersicht.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.