Login
Elektrifizierung

Elektroantriebe in der Landtechnik: Das denken die User

Thumbnail
Julia Eder, agrarheute
am
19.04.2017

Es gibt diverse Projekte und Produkte zur Elektrifizierung der Landtechnik, über die wir vor Kurzem berichteten. Unsere Leser überzeugt das (noch) nicht.

Auf der Landtechnikmesse SIMA gab es diverse Projekte, Prototypen und praxisreife Konzepte zu elektrisch angetriebener Landtechnik zu sehen, wie das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt und agrarheute berichteten. Doch richtig in der Praxis kommt der Elektroantrieb erst an, wenn auch Landwirte davon überzeugt sind. Besonders im Punkt Akkuleistung ist hier noch Überzeugungsarbeit gefordert, wie unsere User-Kommentare auf Facebook zeigen.

"Vom Lärm her wünschenswert"

Daniel Gottmann ist von der Technik angetan, aber noch nicht überzeugt: "Da bin ich (leider) derzeit noch recht skeptisch. Auch wenn ich es mir schon alleine vom Lärm her wünschen würde. Aber auch wenn eine Menge Akkuzellen in so nen Traktor passen - wie lange kann man mit einer Ladung z.B. pflügen? 10 Minuten? Da muss denke ich noch mehr als ein Durchbruch bei den Akkus gelingen..." Auch Hybrid-Technik sind seiner Meinung nach nicht das Ende der Fahnenstange: "Bei Hybridlösungen wiederum stellt sich mir die Frage, ob die höhere Komplexität in einem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen steht."

"Nach zwei Jahren ist der Akku hinüber"

Matthias Werth berichtet von ersten Erfahrungen und auch bei ihm steht und fällt der Nutzen mit der Akkuleistung: "Wie das Durchhaltevermögen und die Qualität der Akkus sind, kann man sich am besten im Bereich von Gabelstaplern anschauen. Da halten die Akkus im besten Fall eine Schicht von acht Stunden und wenn man sie bei Restladung immer wieder lädt, ist nach zwei Jahren der Akku beim Teufel. Oder man hängt sich Wechselakkus als Ballast in die Fronthydraulik. Dann geht auch der Wechsel schneller."

Jutta Ruse fällt hier schnell ein Urteil und findet E-Antriebe einfach nur "Lächerlich!" Eine "stundenlange Zwangspause, weil der Akku leer ist" will sie nicht in Kauf nehmen.

"Das alles ist noch ganz weit weg"

Andere User vergleichen die Elektrifizierung der Landtechnik mit den Elektro-Autos. So denkt Hendrik Nein: "Im Prinzip ne coole Überlegung. Nur, bis das mit normalen Autos konkurrieren kann wird es noch lange dauern. Würde die Politik nicht mit Ach und Krach E-Autos unters Volk bringen, würden diese auch noch Jahre brauchen."

Benedikt Hilger findet: "Es gibt ja kaum oder eigentlich kein wirklich ernstzunehmend gutes brauchbares Auto mit dieser Technik, das dann auch noch einigermaßen bezahlbar ist. Und deswegen ist das wohl noch alles ganz ganz weit weg", so also auch bei der Landtechnik.

Landtechnik meets E-Antrieb: Diese Maschinen laufen elektrisch

John Deere RE
Siloking Elektro-Futtermisch-Selbstfahrer TruckLine 4.0 Compact
e-Hoftrac von Weidemann
Kramer E-Radlader
RigiTrac
Fendt  X-Concept
Multi Tool Trac
Sesam-Traktor von John Deere
John Deere Einzelkornsämaschine
Auch interessant