Login
Spezielles

Fachzeitschrift AGRARTECHNIK 2.0: Mehr, schneller, umfassender

von , am
05.04.2013

Die AGRARTECHNIK befragte Ihre Leser zum Online-Angebot der Fachtzeitschrift - hier ist das Ergebnis. Mehr News, umfassendere Inhalte, die neueste Landtechnik im Bewegtbild. Machen Sie sich selbst ein Bild.

An der so genannten crossmedialen Verknüpfung von Zeitschrift und Internet kommt heute keine Redaktion mehr vorbei. Die Online-Angebot der AT wurden jüngst komplett überarbeitet.
Sinkende Auflagen und Anzeigenpreise verändern die Medienlandschaft in den letzten Jahren nachhaltig. Experten gehen davon aus, dass Fachzeitschriften und Special Interest- Titel auch in Zukunft einen wichtigen Bestandteil in der Informationsvermittlung haben werden. Dennoch, crossmedialer Journalismus ist heute in aller Munde. Der Papier-Leser hat hierbei die Möglichkeit, Themen und Artikel im Internet im Idealfall multimedial aufbereitet mit Videos und Fotos zu vertiefen. Anders herum steht im Internet nur die Kurzfassung, eines Themenbeitrags aus der Printveröffentlichung.
 
Die Redaktion und ihre Leser rücken viel näher zusammen. Per Umfrage können Redakteure Ihre Leserschaft in die Recherche zu einem Artikel einbinden oder nach Protagonisten suchen. Was früher der Leserbrief als Reaktion auf die Recherche eines Redakteurs war, ist heute ein Kommentar zu dem ergänzenden Online-Beitrag, der seinerseits wieder diskutiert werden kann. Spannende Zeitungsartikel und Informationen, die sich früher per Mundpropaganda verbreiteten, können heute mit wenigen Mausklicks empfohlen und viral gestreut werden.

Nachrichten für die Agrarbranche

Internetauftritt der AGRARTECHNIK - zu erreichen unter agrartechnik.agrarheute.com
Im Januar 2007 ging der Deutsche Landwirtschaftsverlag mit der Nachrichtenplattform agrarheute.com online. Ziel war es, der Branche eine tagesaktuelle, unabhängige, multimediale und frei zugängliche Nachrichtenplattform zur Verfügung zu stellen. Nach und nach wurden die großen regionalen und überregionalen Printtitel mit ihren Online-Seiten ebenfalls ins Agrarportal integriert. Unter agrartechnik.agrarheute.com finden Sie die Online-Präsenz Ihrer AGRARTECHNIK.
 
Mehr als die Hälfte der Teilnehmer unserer Befragung zu den Onlineaktivitäten des Handels antwortete auf die Frage "Würden Sie Inhalte aus der Zeitschrift auch gerne online lesen?" mit Ja. Der Internetauftritt der AGRARTECHNIK versorgt Sie in der Kategorie News jetzt kostenfrei unter anderem mit Kurzmeldungen zu Unternehmen, Produkten und Veranstaltungen. Seit Ende letzten Jahres steht Ihnen mit dem AT-Newsupdate ein E-Mail Newsletter zur Verfügung, den Sie vollkommen kostenfrei abonnieren können. Mit mehr als 7.000 Anmeldungen ist dieses Angebot ein schnell gewachsener Kanal, über den die Redaktion ausgewählte Kurzmeldungen auf dem schnellsten Weg zu Ihnen bringen kann. Hilfestellungen zur Anmeldung finden Sie im nebenstehenden Schaubild.

Vorteile des Unternehmerabos

Wenn Sie die AGRARTECHNIK im "Unternehmer-Abo" bestellt haben, stehen Ihnen sämtliche Inhalte der Kategorie AGRARTECHNIKbusiness exklusiv zur Verfügung. Maschinentests, Kolumnen von Wolfgang Kutschenreiter und ein Archiv warten auf Sie. Einen ganz besonderen Mehrwert liefert Ihnen die neue Kategorie "Heftergänzungen". Seit der letzten Ausgabe finden Sie hier zusätzliche Informationen und Dokumente zum Download, die Artikel im Heft nützlich ergänzen. So stellten wir Ihnen zum Titelthema der letzten Ausgabe einen Muster-Mietvertrag und ein Übergabeprotokoll für Landmaschinen ins Netz. Zu dieser Ausgabe finden Sie einige Tipps für Ihre eigene Internetseite und eine Vertiefung des Themas Futtererntetechnik aus diesem Heft.
 
Die Einrichtungen Ihres Accounts auf agrarheute.agrartechnik.com ist kinderleicht und wird detailliert beschrieben. Ganz neu finden Sie bei ausgewählten Artikeln, wie Maschinentests und Beiträgen rund um Meilensteine der Landtechnik, im Heft einen QR-Code. Dieser führt Sie direkt zu dem passenden Video. In der rechten Spalte der AGRARTECHNIK-Internetseite finden Sie seit neuerstem die Videos auch ohne ihr Smartphone im Videoplayer. Viele Maschinentests und Veranstaltungen wird die Redaktion in Zukunft zusätzlich in Bewegtbild aufbereiten. Den passenden Kanal finden Sie auf Youtube. In Zusammenarbeit mit der Landakademie laufen gerade die Planungen für ein einzigartiges E-Learning Angebot.
Auch interessant