Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Feuer in Fahrerkabine

Fendt Traktor mit Feldspritze beginnt unter Fahrersitz zu brennen

Ein brennender Traktor auf einer Wiese
am Donnerstag, 30.06.2022 - 09:25 (Jetzt kommentieren)

In Baden-Württemberg bemerkt ein Landwirt, wie sein Fendt Traktor plötzlich unter dem Fahrersitz zu brennen begann. Kurze Zeit später stand die Landmaschine mit Feldspritze in Flammen.

Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg berichtet, kam es am Mittwoch in Magstadt im Landkreis Böblingen in Baden-Württemberg zu einem schweren Maschinenbrand. Das Gespann, bestehend aus einem Fendt Traktor und einer Amazone Feldspritze, ging plötzlich in Flammen auf.

Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Brennender Traktor: Landwirt bemerkt Feuer in Fahrerkabine

Die Freiwillige Feuerwehr Magstadt wurde gegen 11:50 Uhr zum Löscheinsatz einer brennenden Landmaschine alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen sowie 15 Einsatzkräften in die Straße "Obere Geißäcker" nach Magstadt aus.

Der Inhaber des Traktors bemerkte während der Fahrt Rauch, der in der Fahrerkabine direkt unter dem Sitz austrat. Er stoppte sein Gefährt und stieg aus.

Landmaschine in Flammen: Auch Feldspritze durch Feuer zerstört

Kurze Zeit später schlugen Flammen aus der Fahrerkabine und der Landwirt verständigte die Feuerwehr.

Als diese vor Ort eintraf, stand der Fendt bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte begannen umgehend unter Atemschutz, den Brand zu bekämpfen. Obwohl der Löschangriff rasch Wirkung zeigte, wurde die angebaute Feldspritze leider ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, meldet die Freiwillige Feuerwehr Magstadt.

30.000 Euro Schaden durch Traktorbrand

Abschließend wurde der Traktor, sowie die umliegende Wiese mit der Wärmebildkamera auf Glutnester untersucht.

Bei der Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen. Am Traktor entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Der Fahrer kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Mit Material von Polizeipräsidium Ludwigsburg, Freiwillige Feuerwehr Magstadt


Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...