Login

Hirsch im Wald: John Deere 540H Skidder für 190.000 Euro netto

Tobias Meyer
am
31.08.2018

Skidder sind auf das Holzrücken spezialisiert, unsere Maschine des Tages wurde dafür nochmals auf die hiesigen Bedürfnisse angepasst.

 180831_JD540H.jpg

John Deere baut schon seit über 50 Jahren auch Skidder, die lange in Gelb lackiert wurden. Mit der Übernahme der Timberjack-Produkte wurde man zum größten Forstmaschinenbauer weltweit, mit der Eingliederung in die eigene Marke wechselte man auch für die Forsttechnik zum bekannten Grün-Gelb. Die Hirsch-Skidder sind aber traditionell für den amerikanischen Wald entwickelt und daher standardmäßig meist reine Seilmaschinen. Daher werden sie für Europa häufig direkt vom Händler umgebaut – wie unser Modell hier von der Firma Haas: Sie setzte einen Kran auf die Hinterachse und verlegte die Winde nach unten. Die H-Serie wurd 2008 eingeführt und brachte vor allem neuere Tier3-Motoren und Elektronik zur Lasterkennung mit.

John Deere 540 H: Die technischen Daten

  • Motor: DPS 6,8l 6-Zylinder, 160 PS
  • Betriebsstunden: 5500
  • Baujahr: 2013
  • Winde: Eintrommel, John Deere
  • Kran: Epsilon S 110r, 9,5 m Reichweite
  • Front- und Heckschild
  • Haas Spezial-Umbau

Hier geht's direkt zum John Deere 540H auf technikboerse.com.

Top-Neuheiten auf der Interforst

1-Allinace-344_ELIT_1
2-Interforst-18-Nokian-18-fe-222-q
3-Interforst-18-BSR-Raeder-18-fe-234
4-Interforst-18-Albach-18-fe-211
5-Interforst-18-Allstore-18-fe-068
6-Interforst-18-Bast-Ing-Keil-18-fe-206
7-Interforst-18-Protos-18-fe-248
8-Interforst-18-Stihl-18-fe-012
9-Interforst-18-Stubai-18-fe-254
10-Husqvarna_Bio-Trimmerfaden_BioX_Action_H250-0386
11-Interforst-18-Timberman-18-fe-039
12-Interforst-18-ToolProtect-18-fe-267-q
13-Interforst-18-Osma-18-fe-230
Auch interessant