Login
Forst- und Kommunaltechnik

Unimog trotzt Schneemassen

von , am
31.01.2012

Stuttgart/Feldkirch - In Vorarlberg ist der Mercedes-Benz Unimog ganzjährig im Einsatz: Winterdienst, Straßen- und Leitplankenreinigung und das Mähen des Straßenbegleitgrüns
werden seit Jahrzehnten mit dem „Universal-Motor-Gerät“ erledigt.

Mercedes-Benz Special Trucks bietet die HZL heute als Variante für Unimog, Econic sowie alle Kommunal- und Feuerwehrfahrzeuge an. © Mercedes
Anfang des Jahres 2012 brachte Sturmtief „Andrea“ besondere Herausforderungen für die Unimog-Flotte des Felsenauer Bauhofs bei Feldkirch/Frastanz, der den Straßenbetriebsdienst für rund zwei Drittel der Landesstraßen des Vorarlbergs verantwortet. Über zehn Meter Neuschnee fielen innerhalb von vier Tagen am Arlbergpass, der wichtigsten Verbindung zwischen dem westlichsten Bundesland Österreichs und Innsbruck. Diese Aufgabe konnte nur der meistern. Durch den Einsatz des Unimog U 500 mit seinen 286 PS Leistung und Schmidt 2,60 Meter Vorbau-Schneefräse, ist es gelungen die ungewöhnlich hohen Schneemassen effektiv von den Straßen zu räumen, so Helmut Feuerstein technischer Leiter des Felsenauer Bauhofs. Die meterhohen Schneeberge links und rechts der Straßen fordern Maßarbeit vom Fahrer des Unimog.

Hinterachszusatzlenkung für optimale Wendigkeit im Schnee

In diesen Einsatzfällen erweist sich die Wechsellenkung VarioPilot als Vorteil und die Hinterachszusatzlenkung (HZL) als Trumpf. Die HZL verbessert die ohnehin schon ausgeprägte Wendigkeit des Unimog um ein Vielfaches und verringert den Wendekreis um bis zu 30 Prozent. Im Ergebnis können Kurvenbereiche heute mit der Fräse zügig durchgefahren werden. Ohne HZL war es erforderlich, Einschnitte in die Kurven zu fräsen, um den erforderlichen Kurvenradius zu erreichen. Dieses Vorgehen erforderte viele Wende-, Vor- und Rückwärtsfahrtmanöver. Mercedes-Benz Special Trucks bietet die einmalige Technik heute als Variante für Unimog, Econic sowie alle Kommunal- und Feuerwehrfahrzeuge an.
 
 

Video: Mercedes-Benz Unimog: Seit 60 Jahren im Dienst der Landwirtschaft

Auch interessant