Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit Grünlandtechnik

Bisher eher unbekannter Hersteller zeigt leichtes Scheibenmähwerk

Das leichte Scheibenmähwerk SD-24L hat eine Arbeitsbreite von 2,38m und kann mit 60-PS-Traktoren eingesetzt werden.
am Mittwoch, 07.12.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Ein in Deutschland eher unbekannter Landtechnikhersteller stellt sein neues Scheibenmähwerk vor. Das soll besonders leicht und daher für den Einsatz im Vorgebirge geeignet sein.

Der tschechische Landtechnikhersteller Strojírny Rožmitál produziert Maschinen für die Grünlandernte. Auf der Agraria 2022 im österreichischen Wels präsentierte Strojírny Rožmitál sein neues, leichtes Scheibenmähwerk SD-24L für den Heckanbau. Nach dem 2021 vorgestellen SD-20L ist der Scheibenmäher SD-24L nun das zweite leichte Mähwerk mit Seitenaufhängung und gefederter Überlast von Strojírny Rožmitál.

Das neue Scheibenmähwerk hat eine Arbeitsbreite von 2,38 m und ist mit sechs Mähscheiben ausgestattet. Pro Scheibe gibt es je zwei Schnellwechselmesser. Alle hydraulischen Elemente des Mähwerks sind in den Rahmen des Maschinengestänges integriert. Die Mähhöhe kann laut Hersteller zwischen 40 und 70 mm angepasst werden.

Leichtes Scheibenmähwerk für die Vorgebirgsregion

Die Flächenleistung des Scheibenmähwerks SD-24L von Strojírny Rožmitál liegt laut Herstellerangaben bei 2,3 ha pro Stunde. Damit soll das Anbaugerät besonders für kleine Flächen, z.B. im Vorgebirge, einsetzbar sein. Das geringe Gewicht der Maschine macht den Einsatz mit Traktoren in der 60-PS-Klasse möglich.

Im Rahmen der Agraria erzählt Pavel Jahoda, Sales Director von Strojírny Rožmitál: „Die österreichische Landwirtschaft ist durch Viehzucht, hügeliges Terrain und kleine Flächen gekennzeichnet. Das sind die Bedingungen, für die wir eine Produktpalette haben. Im Segment der Scheibenmähwerke besteht ein Interesse an leichten Modellen, weshalb wir auf der Agraria das Scheibenmähwerk SD-24L in einer lokalen Premiere vorstellen.“

Komplettes Grünlandprogramm von Strojírny Rožmitál

Neben dem neuen Scheibenmähwerk stellte Strojírny Rožmitál auf der Agraria 2022 weitere Landmaschinen für die Futterernte vor.

Die neue Festkammer-Rundballenpresse LB-V120 presst Rundballen mit einem Durchmesser und einer Breite von 120 cm. Die Ballen können wahlweise mit Bindegarn oder mit Netz geschnürt werden. Für die Maschine ist ein optionaler Rotorförderer erhältlich. Traktorseitig sind mindestens 60 PS Motorleistung nötig.

Um das Programm der Grünlandmaschinen zu komplettieren, präsentierte Strojírny Rožmitál neben Mähwerk und Rundballenpresse auch den Vierkreisel-Wender OZ-524S mit 5,2 m Arbeitsbreite und den Einkreiselschwader SB-4231 mit 4,2 m Arbeitsbreite. Der Heuwender OZ-524S schafft Flächenleistungen von 6 ha die Stunde.

Wer ist der tschechische Hersteller Strojírny Rožmitál?

Strojírny Rožmitál ist ein tschechisches Traditionsunternehmen, das 1913 gegründet wurde und sich ursprünglich mit der Herstellung von Elektromotoren, Klimaanlagen und Metallmöbeln befasste. Seit den 1950er Jahren hat sich das Portfolio des Unternehmens schrittweise erweitert und auf den Bereich der landwirtschaftlichen Futtermittelmaschinen konzentriert.

Bis 1989 hatte Strojírny Rožmitál auf dem tschechischen und slowakischen Landmaschinenmarkt eine starke Marktposition bei der Herstellung von Wendern und Schwadern. Heute besteht das Angebot aus Scheibenmähern, Wendern, Schwadern und jetzt auch Rundballenpressen.

Mit Material von Strojírny Rožmitál
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Februar 2023
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...