Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Futterernte

So macht sich der neue Siloverteiler von Mammut um bis zu 1 t schwerer

siloverteiler-mammut-silo-fox-fahrsilo (3)
am Donnerstag, 04.08.2022 - 06:20 (Jetzt kommentieren)

Mammut verbessert seine Siloverteiler. Die bringen zusätzlich zu ihrem Eigengewicht bis zu 1 t mehr auf das Silo. Aber dafür muss man etwas tun. Wir erklären was.

Der österreichische Landtechnikhersteller Mammut überarbeitet seinen Siloverteiler. Der Silo Fox verteilt das abgeladenen Futter im Fahrsilo und reduziert die Schichtstärke. Bei der neuen Modellserie sind die Siloverteiler in allen Größen serienmäßig mit Wasser befüllbar. Mammut verpasst allen Silo-Fox-Modellen Eine mit Wasser befüllbare Trommeln und das bereits in der Serienausstattung. Außerdem soll der neue Silo Fox ein besseren Streubild und weniger Futteransammlungen ermöglichen.

Mammut-Siloverteiler mit Wasser befüllbare Trommeln

Mit der neuen Generation der Silo-Fox-Siloverteiler ändert sich auch die Serienausstattung. Alle Modelle sind ab sofort mit Wasser befüllbaren Trommeln ausgestattet - auch die beiden größten Siloverteiler Gigant und Koloss. Durch das zusätzliche Wasser in der Trommel steigt das Gesamtgewicht der Siloverteiler je nach Modell um 350 kg bis zu 1 t.

Optimiertes Streubild ohne Futterstau

siloverteiler-mammut-silo-fox-fahrsilo (2)

Der neue Silo-Fox hat außerdem einen neu konstruierten Schutzbügel. Das zu verteilenden Futter soll abgleiten und sich nicht stauen. Mammut änderte auch die Positionierung aller Hydraulikleitungen. Ab sofort sind sie geschützt und die Verteilung bleibt verstopfungsfrei. Mammut bietet neues Zubehör wie beispielsweise das Prallblech-Paket. Es schützt den Traktor vor Verschmutzung und verhindert außerdem Futteransammlungen am Anbaubock.

Mit Material von Mammut

Mit dem Mähwerk ins satte Grün: Impressionen von der Grünlandernte

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe August 2022
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...