Login
Produktnews

Whisper Twister und Mega Twister modifiziert

Logo des Unternehmens Wiedenmann
© Wiedenmann
von , am
30.09.2016

Die Laubbläser "Whisper Twister" und "Mega Twister" von Wiedemann eignen sich besonders für den gewerblichen Einsatz. Beide Baureihen wurden nun modifiziert.

Die beiden Laubbläser-Baureihen "Whisper Twister" und "Mega Twister" von Wiedenmann mit einer Luftleistung von bis zu 390 m³/min und 50m/sec Luftgeschwindigkeit werden vor allem im gewerblichen Bereich eingesetzt.

Die Modelle beider Baureihen wurden jetzt verbessert: Fortan gibt es die Laubbläser beider Baureihen mit verbesserter Ausblasdüse und das 200 m³-Modell "Whisper Twister" mit vergrößerter Trägerbasis.

Verbesserte Ausblasdüse

Dank der neuen, modifizierten Ausblasdüse trifft der Luftstrom laut Hersteller nicht mehr im Winkel auf den Boden, sondern fast parallel. Wiedenmann zufolge steigert dies die Reichweite und gibt ein Plus von 20 Prozent an.

Dadurch erhöht sich laut Unternehmen die Produktivität, da weniger Wegstrecke benötigt beziehungsweise eine größere Fläche auf einmal abgedeckt wird.

Zapfwellenloser Betrieb

Das 200 m³-Modell "Whisper Twister" ist hinsichtlich seiner Trägerbasis modifiziert worden. War für den Betrieb des Bläsers bislang ein Gerät mit Zapfwelle nötig, kann das 200 m³-Modell dank Ölmotoren für Hydrauliken mit 40 l/min und 70 l/min nun auch von Fahrzeugen ohne Zapfwelle angetrieben werden.

Der Bläser ist hierzu lediglich an die Ölversorgung des Trägerfahrzeugs anzukuppeln. Andere hydraulische Funktionen wie das Schwenken der Turbine bleiben laut Wiedenmann dabei trotzdem erhalten.

Quelle: Wiedenmann

Mit Verbrennungsmotor: Kaltwasser-Hochdruckreiniger von Kärcher

Die neuen Kaltwasser-Hochdruckreiniger sind benzin- oder dieselbetrieben und damit auch ohne Stromquelle einsetzbar. © Kärcher
Je nach Modell bieten die Geräte einen Arbeitsdruck von 150 bis 230 bar, dabei liegt die Höchstförderleistung jeweils bei 650 beziehungsweise 930 Litern Wasser in der Stunde. Wird Wasser aus Seen oder Teichen für den Einsatz genutzt, wird die Pumpe durch einen Wasserfilter vor Schmutzpartikeln geschützt. © Kärcher
Der Rahmen der Hochdruckreiniger lässt sich sowohl um einen zusätzlichen Schutzrahmen mit Ösen zur Kranverladung als auch um eine Schlauchtrommel erweitern. Auch benötigtes Zubehör kann am Rahmen verstaut werden. © Kärcher
Durch das ergonomische Rahmen-Konzept sollen die Geräte leicht zu kippen sein und sich auch auf unebenem Gelände gut transportieren lassen. Für zusätzliche Mobilität und verminderten Wartungsaufwand sorgen nach Angaben des Herstellers die großen, pannensichere Räder. © Kärcher
Laut Kärcher erlaubt eine Tankfüllung je nach Modell ein kontinuierliches Arbeiten von 100 bis 160 Minuten. Neben einem Thermoventil zur Verhinderung von Überhitzung im Kreislaufbetrieb soll ein Sicherheitsventil die Geräte vor Drucküberlastung schützen. © Kärcher
Auch interessant