Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Keinen Führerschein, Fahrerflucht,...

Illegale Spritztour mit Traktor: Jugendlicher verursacht hohen Schaden

Ein Traktor bei der Ernte in der Nacht
am Montag, 12.09.2022 - 10:52 (Jetzt kommentieren)

Ein Jugendlicher hat in Bayern mit einem gestohlenen Traktor eine illegale nächtliche Spritztour unternommen - und dabei erheblichen Schaden angerichtet.

Wie die Zeitung InFranken.de unter Berufung auf die Polizei Mittelfranken berichtet, richtete ein Jugendlicher am Wochenende mit einem gestohlenen Traktor erheblichen Schaden an.

Der 18-Jährige ging am Samstag in Vestenbergsgreuth im Landkreis Erlangen-Höchstadt in Bayern auf eine illegale Spritztour mit einer Landmaschine.

Landwirt bemerkt starke Schäden an seinem Traktor

Der Besitzer des Traktors, ein örtlicher Landwirt, habe am Nachmittag in seiner Maschinenhalle festgestellt, dass seine Maschine erhebliche Unfallspuren aufwies. Kurz danach sei klar geworden, was passiert war.

Wie sich herausstellte, habe sich der junge Mann gegen 4 Uhr nachts den versteckten Fahrzeugschlüssel genommen und eine Spritztour durch die Gemeinde unternommen. Dort habe er unter anderem einen steinernen Blumenkübel gerammt. Die Fahrt ging jedoch weiter - vermutlich auch über Äcker und tiefe Gräben, denn der Traktor wurde dabei erheblich beschädigt.

Zugmaschine demoliert: Sachschaden im fünfstelligen Bereich

Mit plattem Hinterreifen und auf der Felge habe der 18-Jährige den 50-km/h-Schlepper wieder zurück in die Maschinenhalle gebracht, so InFranken. Der Schaden liege Polizeiangaben zufolge im fünfstelligen Bereich.

Der junge Mann sei laut Zeitung nicht im Besitz eines Führerscheins. Zudem habe er sich nun nach seiner Spritztour mit dem gestohlenen Traktor wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs zu verantworten.

Mit Material von InFranken.de, Polizei Mittelfranken

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...