Login
Bildergalerie

JCB Teleskoplader 541-70 im agrarheute-Fahrbericht

Mit den Dualtech-VT-Getrieben kombiniert JCB die Vorteile von einem hydrostatischen Getriebe mit denen eines Lastschaltgetriebes. Ein kräftiger Motor mit leistungsstarker Hydraulik sorgen für flottes Laden.

von am
10.01.2018
Jcb 541-70
Die JCB Teleskoplader 541-70 haben 7m Hubhöhe und 4,1 t Hubkraft. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Besonderheit der Agri-Pro Serie ist das Dualtech-VT Getriebe, das einen hydrostatischen Antrieb im unteren Geschwindigkeitsbereich mit einem Lastschaltgetriebe kombiniert. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Im Hydrostatbereich bis 19 km/h lassen sich auf dem Hof fast alle Arbeiten durchführen. Die Schubkraft ist ordentlich. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Der JCB-Motor leistet 145 PS. Vier Zylinder mit 4,8 l Hubraum machen das möglich. © ah/Feuerborn
JCB 541-70
Der Joy-Stick ist am Sitz montiert und ermöglicht ein feinfühliges Bedienen von Hubarm und Schaufel. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Im Armaturenbrett lassen sich diverse Parameter abrufen, auch Fehlercodes finden sich hier. Praktisch für eine schnelle Diagnose. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Wer will, kann über den Kipptaster auch mit erhöhter Drehzahl arbeiten oder eine fixe Geschwindigkeit zum Kehren (Drehkonopf) vorgeben. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Die Kabine ist geräumig, der Aufstieg könnte etwas größer sein. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Der Hubarm erlaubt ausgefahren eine maximale Vorwärtsreichweite von 3,70 m. © ah/Feuerborn
Jcb 541-70
Dank Anhängerkupplung lassen sich auch schwere Anhänger ziehen. Auf Wunsch gibt es auch eine Druckluftbremse. © ah/Feuerborn
Auch interessant