Login
Spezielles

John Deere formiert deutschen Konzernsitz

von , am
31.10.2012

Mannheim - Mit der neu formierten John Deere GmbH entsteht in Deutschland der größte Konzernstandort des Landtechnikherstellers außerhalb der USA.

Die neue John Deere GmbH & Co. KG mit Sitz in Mannheim umfasst Fabriken an den Standorten Mannheim, Bruchsal und Zweibrücken © agrartechnik
Durch die Schaffung einer eigenständigen Landesgesellschaft, in der die bisher unselbständigen Zweigniederlassungen der Muttergesellschaft aufgehen, ordnet John Deere sein Geschäft in Deutschland zum 1. November 2012 neu. Damit entstehe der nach wie vor größte Konzernstandort außerhalb der Vereinigten Staaten, so Markwart von Pentz, Präsident der Sparte Landtechnik. Als Geschäftsführer der neuen John Deere GmbH & Co. KG werden Markwart von Pentz, Christoph Wigger und Horst Graf fungieren.

Größter Landtechnikhersteller Deutschlands

Die neue John Deere GmbH & Co. KG mit Sitz in Mannheim umfasst Fabriken an den Standorten Mannheim, Bruchsal und Zweibrücken, das europäische Ersatzteilzentrum und die deutsche John Deere Vertriebs- und Marketingorganisation in Bruchsal, zwei Zweigniederlassungen für Forschung und Entwicklung in Kaiserslautern sowie Einheiten der europäischen Bereichsleitung in Mannheim. Mit rund 6.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von zusammen 2,94 Milliarden Euro (31.10.2011) sei die deutschen John Deere Unternehmensteile der größte Landtechnikhersteller in Deutschland.
 

dlz-Fahrbericht: 9560 R/RT

 
Auch interessant