Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Sicherheit beim Pflanzenschutz

Kabinen-Register Pflanzenschutz: Schützt mich meine Fahrerkabine?

Traktor mit Pflanzenschutzspritze auf einem Feld
am Donnerstag, 17.06.2021 - 06:20 (Jetzt kommentieren)

Kabinen auf Traktoren und selbstfahrenden Pflanzenschutzspritzen sind in Kategorien eingeteilt. Ein neues Register führt Fahrerkabinen der Kategorie 3 und 4 auf. Große Landtechnik-Hersteller wie Case IH, New Holland, Fendt und John Deere fehlen in der Liste oder sind bisher nur mit wenigen Modellen aufgeführt.

Bringen Landwirte Pflanzenschutzmittel aus, müssen sie auf ihre persönliche Schutzausrüstung (PSA) achten. Eine PSA besteht aus langer Arbeitskleidung, festes Schuhwerk, Schutzhandschuhe und Schutzbrille. Für das Ausbringen mancher Pflanzenschutzmittel sind Traktorkabinen der Kategorien 3 und 4 gefordert. Diese waren bislang kaum verfügbar. Ein neues Register des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL Kabinen-Register) listet alle Traktormodelle und selbstfahrende Feldspritzen auf. Bisher stehen nur wenige Modelle im Register.

BVL Kabinen-Register listet Kabinen mit geringem und hohem Schutzniveau.

Das BVL teilt Fahrerkabinen aufgrund ihres Schutzniveaus in vier unterschiedliche Kategorien ein. Die Kategorie 1 bietet keinem Schutz und entspricht beispielsweise Traktoren mit offener oder halboffener Kabine. Die Kategorie 4 bietet den höchsten Schutz. Nur diese Kabinen bieten ausreichenden Schutz gegen gasförmige Schadstoffe.

Kabine erstzt in manchen Fällen das Tragen der PSA auf dem Traktor

Abhängig vom Pflanzenschutzmittel kann ein Traktor der Kategorie 3 und 4 in der Kabine den Schutzanzug, Handschuhe, Augenschutz und teilweise auch den Atemschutz ersetzen. Das gilt aber nur, wenn man in der Kabine sitzt. Muss der Fahrer absteigen, ist weiterhin die PSA erforderlich. Wichtig: Damit die Kabine nicht mit Pflanzenschutzmittel kontaminiert wird, darf sie nicht mit der benutzten PSA bestiegen werden. Die PSA sollte außen ausgezogen und in einem Behälter an der Pflanzenschutzsprite aufbewahrt werden.

Kabinen-Register: Bisher nur wenige Traktormodelle und Marken gelistet

Das Kabinen-Register des BVL listet alle Schmalspurtraktoren, Traktoren und selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen, die eine Fahrerkabine der Kategorie 3 oder 4 verbaut haben. Die Liste mit den Fahrerkabinen wird nicht durch das BVL erhoben, sondern die Hersteller melden die Modelle für die Liste und sind für den Inhalt verantwortlich. Es erfüllen auch weitere Traktormodelle die Kategorie 3 oder 4, aber noch nicht alle wurden von den Herstellern gemeldet und sind daher nicht gelistet.

Diese Landtechnik-Marken sind im Kabinen-Register dabei

Bisher sind im Register-Kabinen des BVL folgende Landtechnik-Hersteller und Modelle gelistet (Stand Juni 2021):

Traktoren mit Kabinen der Kategorie 3 oder 4:

  • Claas: Axion 900, Acion 800, Arion 500/600, Arion 400, Nexos 200
  • Deutz-Fahr: Serie 5 D TTV, weitere Schmalspurtraktoren
  • Same: Dorado CVT, weitere Schmalspurtraktoren
  • Lamborghini: Spire VRT, weitere Schmalspurtraktoren
  • Hürlimann: XA V-Drive, weitere Schmalspurtraktoren
  • Fendt 200 V/F/P Vario

Selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen mit Kabinen der Kategorie 4:

  • Amazone Pantera 4504
  • John Deere Serie R42
  • Fendt Rogator 600

Es erfüllen auch weitere Traktormodelle die Kategorie 3 oder 4, aber noch nicht alle wurden von den Herstellern gemeldet und sind daher nicht gelistet.

Mit Material von BVL

Fendt Rogator: Die Details der gezogenen Pflanzenschutzspritze

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...