Login
Geschäftszahlen

Krone meldet Rekordumsatz

Krone_big_x
© Werkbild
von am
20.12.2017

Die Krone Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2016/2017 mit 1,9 Mrd. Euro Umsatz ab. Das sind die weiteren Zahlen.

Sowohl die Landtechnik- als auch die Nutzfahrzeug-Sparte der Krone Gruppe konnten laut Geschäftsbericht des Geschäftsjahres 2016/2017 den Umsatz erneut steigern. Der Gesamtumsatz der Krone Gruppe beläuft sich auf 1,9 Mrd. Euro. Das ist 1 Mio. Euro mehr als noch 2015/2016.

Die Inlandsumsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent auf 515,5 Mio. Euro. 30,8 Prozent des Inlandumsatzes entfielen auf den Bereich Landtechnik, 69,2 Prozent auf die Fahrzeugtechnik. Insgesamt erzielte die Krone Gruppe 27,2 Prozent ihres Umsatzes in Deutschland; im Vorjahr waren es 28,4 Prozent. Für beide Sparten ist Deutschland der stärkste Einzelmarkt.

Im Ausland generierte Krone Umsatzerlöse in Höhe von 1,4 Mrd. Euro; das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 7,6 Prozent. Von den Auslandsumsätzen entfielen 30,7 Prozent auf den Bereich Landtechnik - hauptsächlich in Westeuropa und Nordamerika. 69,3 Prozent entfallen auf die Fahrzeugtechnik, die hauptsächlich in West- und Osteuropa umgesetzt wurde. Insgesamt lag der Auslandsanteil am Umsatz mit 72,8 Prozent etwas über Vorjahresniveau (71,6 Prozent).

Hohe Investitionen in Mitarbeiter und Technologie

Die weltweite Mitarbeiterzahl des Krone Konzerns stieg aufgrund der Konzern-Erweiterung im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 4.497 (Vorjahr 4.281) an. Die Zahl der Auszubildenden sank leicht auf 243 (Vorjahr 261).

Das Investitionsvolumen lag insgesamt bei rund 76 Mio. Euro (Vorjahr 37,1 Mio. Euro), die im Wesentlichen in eine neue Farbgebung am Standort Werlte, den Neubau eines zentralen Distributionszentrum Spare Parts Logistics für sämtliche Nutzfahrzeugprodukte in Herzlake und die automatisierte Fertigung von Komponenten am Standort Herzlake flossen.

Am Standort Spelle wurden in der mechanischen Fertigung die Bearbeitungstechnologien und die Kapazität den wachsenden Anforderungen weiter angepasst. Zudem kam der erste Industrieroboter zur Be- und Entladung von Werkzeugmaschinen in Einsatz.

Mit Material von Bernard Krone Holding SE & Co. KG
Auch interessant