Login
Firmennews

Kubota entwickelt Traktoren zukünftig in Europa

Kubota-tg2017
Thumbnail
Bernd Feuerborn, agrarheute
am
09.07.2018

Die Investition von 55 Mio. Euro in ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Frankreich ist für Kubota eine klare Botschaft: Nah an den Bedürfnissen der hiesigen Landwirtschaft.

Kubota_Ballenwagen_0017_tg

Nach dem Bau des Traktorwerkes in Nordfrankreich investiert Kubota nun 55 Mio. Euro in ein europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum in Crépy-en-Valois, nördlich von Paris. Das neue Kompetenzzentrum für die Agrarmärkte soll im Jahr 2020 voll funktionsfähig sein. Es soll die Basis der Forschungsaktivitäten von Kubota bei Traktoren in Europa werden. Mit dem Ausbau von Forschung und Entwicklung in Europa rückt Kubota näher an die Kunden, um so den Bedürfnissen der europäischen Landwirtschaft besser gerecht zu werden. Seit Gründung der Kubota Holding Europe B.V. im Jahr 2017 ist Kubota in Europa stärker präsent und konnte wachsende Umsätze mit Traktoren erzielen.

Kubota macht jährlich 16 Mrd. US-Dollar Umsatz

Die Kubota Corporation mit dem Hauptsitz in Osaka, Japan ein führender Hersteller von Maschinen für die Landbewirtschaftung, für Rasenpflege und den Bausektor. Mit Niederlassungen in über 110 Ländern erwirtschafte Kubota 2017 mehr als 16 Mrd. US-Dollar Umsatz. Den Schwerpunkt im Portfolio von Kubota macht die Landtechnik aus. Darüber hinaus produziert das Unternehmen ein breites Sortiment anderer Produkte, wie Systemen zur kommunalen Wasseraufbereitung und zur Bewässerung sowie Rohrleitungen und Dacheindeckungen und anderes.

Mit Material von Kubota

Seitenschwader im Test: Kubota RA 2071T Vario

kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
kubota_ra2071t_vario-Schwader
Auch interessant