Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landtechnik-Auktion in Meppen: So schätzen User die Preise ein

Landmaschinen in Meppen werden versteigert
am Montag, 06.04.2020 - 06:34 (Jetzt kommentieren)

Die Landtechnik-Auktion in Meppen fand im März online statt. Wir haben agrarheute-User gefragt, wie sie die Preise einschätzen. Das ist das Ergebnis unserer Umfrage.

Aufgrund des Coronavirus fand die Landtechnik-Auktion im März 2020 nur als Zeit-Online-Auktion statt (agrarheute berichtetet"Meppen: Landtechnik-Auktion findet online statt"). Käufer können bis zum 27. März 2020 auf www.rbautkion.de/meppen ihr Gebot abgeben. Die Maschinen vor Ort anzuschauen war nicht möglich. Den Käufern blieb somit nichts Anderes übrig, als auf die vielen Fotos von den Gebrauchtmaschinen zurückzugreifen. Außerdem führte der Veranstalter für einige Maschinen einen Funktionscheck von Komponenten durch.

 

Landtechnik-Auktion interessant durch kein Mindestgebot

Das Besondere an der Auktion: Es gibt kein Mindestgebot. Die angebotenen Maschinen werden also in jedem Fall verkauft, egal zu welchem Preis. Das macht die Veranstaltung interessant für Schnäppchenjäger. Unsere Bildergalerie „Landtechnik-Auktion in Meppen: Diese Maschinen wurden versteigert“ zeigt eine Auswahl an Maschinen und für welchen Preis sie ihren Besitzer wechselten.  Wir haben agrarheute-User gefragt, wie sie die Preise der versteigerten Maschinen in Meppen einschätzen.

Passt der Preis? Das sagen die User

Auktion Meppen Diagramm Umfrage

An unserer Umfrage nahmen 444 User teil. Mit diesen Antwortmöglichkeiten konnten sie die Preise bewerten:

  • Viel zu teuer! Man zahlt beim Händler oder im Internet deutlich weniger.
  • Sind in Ordnung. Das muss man für diese Landtechnik ausgeben.
  • Überwiegend günstig, es sind einige Schnäppchen dabei!

Das Ergebnis zeigt kein klares Bild. Mit 37 Prozent schätzten die meisten Teilnehmer die Preise als zu teuer ein. Doch 33 Prozent der User fanden die Preise der Landmaschinen in Ordnung. Als überwiegend günstig empfanden 30 Prozent der Teilnehmer die Auktionspreise.
Damit verteilen sich die Antworten zu teuer, in Ordnung und überwiegend günstig nahezu in drei gleich große Teile. Die Umfrage ist nicht repräsentativ und zeigt die Einschätzung der User, die vorher nicht alle Maschinen, sondern nur unsere Auswahl an Maschinen in der Bildergalerie („Landtechnik-Auktion in Meppen: Diese Maschinen wurden versteigert“) anschauen konnten.

Einschätzung tendenziell teurer als vor einem Jahr


Bereits in früheren Umfragen zeigte sich ein ähnliches Bild. Dort bewerteten die User die Preise der Auktion im April 2019, wobei die Aussage „Viel zu teuer“ zunahm. Nur 32 Prozent der User wählten damals diese Antwort. Die wenigsten Stimmen (30 Prozent) erhielt die Antwort "Überwiegend günstig“. 38 Prozent schätzen die Preise als in Ordnung ein.

Die nächste Landtechnik-Auktion in Meppen findet am 14. Mai 2020 statt.

Mit Material von Ritchie Bros.

Landtechnik-Auktion in Meppen: Diese Maschinen wurden versteigert

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...