Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Berufsgenossenschaft für Landwirtschaft verständigt

Landwirt eingeklemmt: Betriebsunfall durch technischen Defekt an Pflug

Ein Fendt Traktor mit einem Lemken Pflug auf dem Acker
am Mittwoch, 05.10.2022 - 09:43 (Jetzt kommentieren)

In Rheinland-Pfalz kam es am Dienstag zu einem Betriebsunfall. Ein Landwirt klemmte sich dabei die Hand an einem Pflug ein. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt.

Wie die Polizeiinspektion Wittlich berichtet, kam es am Dienstagmittag um 13.20 Uhr bei landwirtschaftlichen Arbeiten auf einem Feld in der Gemarkung Manderscheid im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz zu einem schweren Betriebsunfall mit einem Pflug.

Ursache für das Unglück war vermutlich ein technischer Defekt. Ein Junglandwirt wurde dabei verletzt.

Traktorunfall: Hand von Landwirt in Pflug eingeklemmt

Ein 42-jähriger Landwirt pflügte mit einem 21-jährigen Mitfahrer sein Feld. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts stellte sich der Pflug während der Arbeiten nicht mehr in die benötigte Position, so die Polizei. Der Mitfahrer stieg vom Ackerschlepper und versuchte den Defekt zu beheben. Plötzlich bewegte sich ein Teil des Pfluges und klemmte das Handgelenk des 21-jährigen ein.

Der Fahrer des Traktors konnte seinen Mitfahrer befreien. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für Handchirurgie geflogen. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen und die Berufsgenossenschaft für Landwirtschaft verständigt.

Mit Material von Polizeiinspektion Wittlich


Insgesamt ist die Zahl der Arbeitsunfälle in der Landwirtschaft im letzten Jahr gefallen, so die aktuelle Statistik der SVLFG. Eine Gruppe von Landwirten sei allerdings besonders gefährdet.  

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...