Login
Im Test

McCormick Schlepper X7.670: Stufenlos und stark

Dieser Artikel ist zuerst in der traction erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Thumbnail
Matthias Mumme, traction
am
28.01.2016

Ende 2013 zeigte McCormick seinen stufenlosen X7 als Premiere auf der Agritechnica. Nun sind die Traktoren endlich auf dem Markt. Die Redakteure der traction haben sich von dem Schlepper mit angehängter Kurzscheibenegge einen ersten Eindruck verschafft.

McCormick fehlte ein Schlepper mit stufenlos-leistungsverzweigtem Getriebe. Diese gibt es fortan optional für die X6- und X7-Baureihen, wobei in den X6 eine eigene Entwicklung für die Drehzahluntersetzung sorgt, während im X7 ZF als Lieferant dient. Die Baureihe X7 VT-Drive umfasst fünf Modelle, davon drei mit Vierzylindermotor und zwei mit Sechsendern unter der Haube. Die Redakteure der traction haben das Topmodell X7.670 in der Praxis getestet.

Technische Daten des McCormick

  • Motor: FPT-Betapower-Sechszylinder mit Vierventiltechnik; 6,7 l Hubraum; Tier-4i-Abgasnorm; 122 kW/166 PS bei 2.200 U/min; maximale Leistung mit Boost 138 kW/188 PS; maximales Drehmoment 726 Nm (ohne Boost) und 810 Nm (mit Boost); alle Angaben nach ISO 14396; Tankinhalt 320 l; AdBlue 38 l
  • Getriebe & Zapfwellen: ZF TMT 18; vier automatisch geschaltete Fahrberei- che mit Wendegetriebe; 50 km/h bei 1.607 U/min; Vierfachzapfwelle Serie
  • Kraftheber & Hydraulik: Hubkraft Heck maximal 9,3 t; Frontkraftheber 3,5 t; Load-Sensing-Pumpe mit 123 l/min; 40 l entnehmbar; maximal sechs doppelt wirkende Steuergeräte (davon zwei vorn)
  • Abmessungen & Gewichte: Radstand 2,82 m, Wenderadius (ohne Allrad) 5,40 m; Leergewicht ca. 7,6 t, max. zul. Gesamtgewicht bei 50 km/h 12 t.
  • Preise:  (Liste zzgl. MwSt.): ab 132.498 Euro; Testausstattung 146.923 Euro

Plus und Minuspunkte im Überblick

Pluspunkte

  • kräftiger, sparsamer Motor
  • guter Fahrkomfort
  • sehr wendig, EazySteer optional
  • gute Wartungszugänglichkeit
  • Vierfachzapfwelle
  • praktische Wendeschaltung

Minuspunkte

  • Schwachpunkte in der Kabine
  • keine aktive Stillstandsregelung
  • wartungsintensive Vorderachsfederung

Fazit zum McCormick X7.670

Mit den X7 VT-Drive hat McCormick eine starke und wendige Mittelklasse im Programm. Die Traktoren bieten bewährte Komponenten, sind aber nicht zu sehr mit HighTech überfrachtet. Motor und Getriebe arbeiten gut zusammen; das Ansprechverhalten und das Temperament haben den Technikredakteuren gefallen. Zugeständnisse muss man hier und da in der Kabine und bei der Bedienung sowie bei der Auswahl der Materialien machen. Wer hier keine Premiumansprüche hat, bekommt ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Stufenlos: McCormick X7 mit Egge im Praxistest

Auch interessant