Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landmaschinenhandel

Meppen: Landtechnik-Auktion findet online statt

meppen-auktion-landtechnik-treckerbabes
am Donnerstag, 19.03.2020 - 06:20 (Jetzt kommentieren)

Die Auktion für gebrauchte Landtechnik in Meppen findet statt. Doch statt auf die Maschinen im Vorbeifahren zu bieten, können Käufer Gebote online abgeben. Das Auktionsgelände bleibt zu. Das sind die Details.

Die Landtechnik-Auktion in Meppen im Frühjahr ist jährlich ein fester Termin. Kunden konnten bisher vor Ort in Meppen gebrauchte Landtechnik ersteigern. Wie der Veranstalter Ritchie Bros. Auctioneers gegenüber agrarheute erklärte, findet aufgrund der Lage zum Coronavirus die Landtechnik-Auktion nur als Zeit-Online-Auktion statt. Käufer können bereits ab 19. März 9 Uhr bis zum 27. März auf www.rbautkion.de/meppen ihr Gebot abgeben. Dort finden sie auch weitere Infos über alle Maschinen und Geräte und die Schließzeiten der einzelnen Artikel.

Lesen Sie hier, welche Veranstaltungen und Termine wegen der Coronakrise noch abgesagt werden. 

Landtechnik-Auktion: Wegen Coronavirus Maschinen nur im Internet anschauen

War es Anfang der Woche noch möglich die Maschinen vor Ort zu begutachten, müssen Kaufinteressenten jetzt auf die online bereitgestellten Infos zurückgreifen. Wegen behördlicher Auflagen können man die Inspektionen in Meppen leider nicht mehr erlauben, teilte das Unternehmen auf Nachfrage mit.

Online-Auktionen von Landtechnik gab es bereits schon

Auktionen online abzuhalten ist für das weltweit agierende Unternehmen Ritchie Bros. nichts Neues. Bereits in der Vergangenheit konnten auch während der Meppen-Auktion Bieter in Echtzeit von überall auf der Welt mitbieten. Es ist sogar möglich über eine App auf dem Smartphone mitzubieten. Die Zeit-Online-Auktion kam bisher nur für kleinere Geräte zum Einsatz.

Mit Material von Ritchie Bros.

Ein Trecker Babe bei den Ritchie Bros.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...