Login
Landtechnik

Messegeflüster: Übernahmen, Händlernetze, Expansionen

hek
am
25.11.2015

Die Agritechnica in Hannover brachte wieder zahlreiche Neuheiten der Landtechnik hervor. Auch hinter den Kulissen hat sich einiges getan. (Mögliche) Übernahmen, Händlernetze und Expansionen - die Branche bleibt in Bewegung.

John Deere setzt auf Datenmanagement und Sätechnik

Bereits im Vorfeld der Messe meldete John Deere die Übernahme von zwei Spezialisten aus den Bereichen "Precision Planting" und Einzelkornsätechnik.

Claas: Neue Vertriebswege und bald 'russischer' Hersteller

  • "Mehr Kundenorientierung und Service" verspricht sich die Agrarvis Technik von einer Neuaufstellung ihrer Vertriebsstrukturen. So sollen Maschinen der Hersteller AGCO/Fendt und Claas künftig in Westfalen und dem westlichen Niedersachsen an unterschiedlichen Standorten verkauft werden. Es gilt das Motto: "Ein Standort - eine Marke".
     
  • Ende Oktober gab der schwedische Landtechnikvertrieb Landmännen Maskin die Trennung seines bisherigen Partner Claas bekannt. Eine Zusammenarbeit, die seit den 70er Jahren existierte. Der Landtechnikvertrieb wird die bis 2016 in Norwegen und bis 2018 in Schweden sowie Dänemark bestehenden Verträge mit Claas erfüllen, diese aber nicht erneuern.
     
  • Erfreulicher läuft es für das Unternehmen aus Harsewinkel hingegen in Russland. Nachdem man vor einigen Monaten die stark erweiterte Produktionsanlage in Krasnodar eingeweiht hatte, unterzeichnetete der Konzern auf der Agritechnica eine Absichtserklärung mit der russischen Föderation, die Claas in den Stand eines "russischen Herstellers" erheben soll. Damit erhält der deutsche Landtechnikhersteller die gleichen Finanzierungsbedingungenwie die einheimischen Produzenten.

AGCO: Valtra bleibt im Konzern, Kongskilde kommt vielleicht

Hat man die Größe eines Konzerns wie AGCO mit der entsprechenden finanziellen Power erreicht, brodelt die Gerüchteküche noch einmal stärker. So auch auf der Agritechnica:

Reifenhersteller: Trelleborg schluckt Mitas

Der schwedische Reifenhersteller Trelleborg übernimmt die tschechische ČGS Holding samt der Tochter Mitas. Dafür legt das Unternehmen insgesamt 1,16 Milliarden Euro auf den Tisch. Die Akquisition steht aber noch unter dem Vorbehalt der Wettbewerbsbehörden.

Auch interessant