Login
Spezielles

Mitas bringt Reifen speziell für das Traktorpulling auf den Markt

von , am
27.02.2015

Um im Traktorschleppen zu bestehen, braucht man nicht nur ordentlich PS, sondern auch starke Reifen. Jetzt haben Pulling-Profis Reifen speziell für das Tractorpulling entwickelt.

Mitas stellt den neuen Reifen Tractorpulling Powerpull 30.5L-32 auf der Sima 2015 vor. © Mitas
Der Hersteller Mitas hat professionelle Pulling-Teams angeheuert, um speziell für den Sport Traktorschleppen Reifen zu designen. Seit der SIMA 2015 sind die Powerpull 30.5L-32 auf dem Markt zu haben. Das Besondere bei den Tractorpulling-Reifen ist, die Tractorpuller können sie selbst mit ihrem individuellen Laufflächendesigns gestalten, denn die Reifen werden als Slick-Reifen hergestellt, sprich ohne Profil.

Reifen sind sehr belastbar

Die Herstellung der Mitas Traktor-Powerpull-Reifen sind so konstruiert, dass sie sehr belastbar sind und eine lange Lebensdauer gewährleisten. Mitas hat  firmeninterne Forschung und Entwicklung zur Konzeption des Powerpull Reifens betrieben. In Europa ist Mitas offizieller Partner des European Tractor Pulling Committee (ETPC).

Vom Traktor bis zum Roboter: DIE "Maschinen des Jahres"

In siebzehn Kategorien wurde die "Maschine des Jahres" auf der Sima 2015 in Paris ausgezeichnet. Auf dem Bild ist der Sieger Challenger 775E aus der Kategorie 'Traktor XXL'. Unter 'XXL' fallen Schlepper über 400 PS. (Foto: Eder/traction) © Foto: Eder/traction
In der Kategorie 'Traktor XL' (280 - 400 PS) holte sich der Magnum Case IH 380 den Titel "Maschine des Jahres". (Foto: Case IH) © Case IH
Traktor Oberklasse: In der Klasse von 180 bis 280 PS gewann der Traktor Valtra T. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor obere Mittelklasse: Der Sieger der Klasse 120 - 180 PS ist der Traktor Kubota M7. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor untere Mittelklasse: In der Traktor-Klasse unter 150 PS gewann der Fendt 300 Vario. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
Der Sieger bei den Kompakttraktoren ist der New Holland Boomer T54D. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Mähdrescher ging der Titel "Maschine des Jahres" an den Tucano von Claas. (Foto: Claas) © Claas
Häcksler: Ein weiterer Sieger ist der selbstfahrende Feldhäcksler John Deere 8000. (Foto: John Deere) © John Deere
In der Kategorie Kartoffel- und Zuckerrübenernte gewinnt Ropa Tieger 5 den begehrten Titel. (Foto: Ropa) © Ropa
Futterernte: Der Landtechnikhersteller Claas räumte in diesem Jahr zwei Auszeichnungen ab. Neben dem Mähdrescher Tucano überzeugte auch das Mähwerk Disco Maxicut 9210. (Foto: Claas) © Claas
Die Ballenpresse Vicon Fast Bale wurde in der Kategorie 'Pressen' prämiert. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Bodenbearbeitung setzte sich der Grubber Väderstad Opus gegen seine Mitbewerber durch. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Die Sämaschine Kuhn Espro zählt ebenfalls zu den 'Maschinen des Jahres 2015'. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Pflanzenschutz: In diesem Bereich haben die Technikredakteure des dlv mit ihren Kollegen die Spritze Caruelle Stilla 460 ausgewählt. (Foto: ah) © ah
Ladetechnik: Der Merlo Teleskoplader Active Modular geht ebenfalls mit einem ersten Platz nach Hause. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Elektronik: Der Hersteller Agrotronix bekam eine Auszeichnung in der Kategorie Elektronik mit dem Display-System VHT. Das System ist kompatibel für Fahrzeuggespanne und Geräte mit Eigenantrieb. Die Windschutzscheibe wird zum Display: Dort werden die Informationen der Geräte gut sichtbar abgebildet. (Foto: Agrotronix) © Agrotronix
Sonderpreis: Der Carre-Anatis-Roboter von Carre Sas wird für die mechanische Unkrautbekämpfung - insbesondere in der Öko-Landwirtschaft - eingesetzt. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Auch interessant