Login
Fahrbericht

Der neue Isuzu D Max: Sauber ohne Adblue

Pickup Isuzu DMax
Thumbnail
Markus Pahlke, agrarheute
am
02.07.2018

Isuzu hat dem D-Max ein modernes Gesicht verpasst. Auch beim Antrieb gibt es Neuerungen. Eines hat sich nicht geändert: Der kalte Motor nagelt wie eh und je.

Es ist vor allem die Front, die den Unterschied macht. An der Frontschürze des neuen Isuzu D-Max haben die Designer gedreht, ebenso am Aussehen der Scheinwerfer.
Was sofort gefällt, ist der aufgeräumte Innenraum: Man nimmt auf dem Fahrersitz Platz und hat vor sich das Cockpit ohne viel Schnickschnack. Ein Blick auf Armaturenbrett und Seitenkonsole stellt klar: nicht überladen, alles da. Die Verarbeitung ist solide; nichts wackelt oder klappert.

Beträgt die Ladefläche beim Single-Cab noch 2,3 m sind es beim Double Cab noch 1,55 m. Daher muss man entscheiden, ob man ordentlich zuladen will oder Personen kutschieren.

1,9 Liter ohne Adblue

Der neue Motor mit 1,9 l Hubraum, einer gekühlten Abgasrückführung und einem Turbolader mit variablen Schaufeln erfüllt die Abgasnorm Euro 6. Dabei verzichtet die Maschine auf die Harnstoff-Einspritzung. Das erspart dem Nutzer die Zugabe von Adblue.

Besonders sparsam ist der neue D-Max dabei nicht. Statt der angegebenen 8 l lag der Testverbrauch bei gut 10 l. Das ist dennoch weniger als beim Vorgänger.

Ordentlich geländegängig

Der Federungskomfort ist straff. Dafür liegt das Fahrzeug satt auf der Straße. Speziell im Gelände zeigt sich das Fahrwerk flexibel und erlaubt eine ordentliche Verschränkung. Gemeinsam mit Allradantrieb und Geländeuntersetzung sorgt das bei ausreichender Bodenfreiheit für eine ordentliche Beweglichkeit auf schlechtem Untergrund.

Gute Ausstattung

Der Doppelkabiner ist in der Premiumvariante mit einigem versehen, was einen Pick-up komfortabel und teuer macht – Klimaautomatik, Keyless go, Berganfahr- und -abfahrhilfe und eine Rückfahrkamera. Für die mittlere Variante (Costum-Version) sind 28.100 Euro ohne Mehrwertsteuer aufgerufen.
 

Fazit

Auf der Habenseite steht ein aufgeräumtes Cockpit, eine solide Ausstattung und das bewährte Fahrwerk des Isuzu D-Max.
Positiv ist auch die fünfjährige Garantie bis 100.000 km Laufleistung.

Auch interessant