Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit Selbstfahrer

Neuer Selbstfahrer von Ploeger für Gülle und Mist

Der neue Ploeger AT5104 Selbstfahrer bei der Gülleausbringung.
am Montag, 11.10.2021 - 05:30 (1 Kommentar)

Ploeger testet seinen neuen Selbstfahrer jetzt in der Praxis. Das Modell AT5104 LNMS schließt die Lücke zwischen den von Ploeger bekannten Drei- und Fünfradmodellen bei Selbstfahrern für die Ausbringung von Gülle und Mist. Die größten Neuheiten sind das Fahrgestell und das Vierradkonzept mit Hundegang.

Mit dem AT5104 LNMS zeigt Ploeger einen Vierrad-Selbstfahrer für die Gülle- und Festmistausbringung. Für ausreichend Fahrkomfort sorgt die hydraulisch gefederte Vorderachse mit automatischer Höhenregelung in Kombination mit der gefederten Kabine. Mittels Kippschalter am Joystick kann einfach in den Hundegang geschaltet werden. Die wichtigsten Fahrfunktionen sind auf Tasten mit haptischem Feedback angelegt. Alle relevanten Daten lassen sich auf dem 12-Zoll-Touchbildschirm ablesen.

Wendigkeit dank Allrad-Lenkung

Gelber Ploeger AT5104 Gülleselbstfahrer mit 4 Rädern.

Die schmale und recht kurze Motorhaube gewährleistet eine gute Sicht nach vorne und seitlich des Fahrzeugs. Der Ansaugarm ist auf der rechten Fahrzeugseite angebracht und klappt während der Arbeit nach hinten. Weitere Merkmale sind ein kleiner Wendekreis dank Allradlenkung und das automatisch nach Fahrtrichtung schwenkende Hubwerk. Im Arbeitsmodus fährt der Ploeger AT5104 mit Allradantrieb und -lenkung. Auch im Hundegang lässt sich der Ploeger AT5104 nach links und rechts lenken. Bei Straßenfahrten wird die Hinterachslenkung ab 25 km/h automatisch deaktiviert. Für eine gute Kraftübertragung bei gleichzeitig möglichst hoher Bodenschonung können Reifen bis zur Größe 1250/50R32 aufgezogen werden. Die Kühlung von Motor und Hydrauliksystem erfolgt separat voneinander. Der Kühler für Hydraulik und Getriebe sitzt auf der rechten Fahrzeugseite vor dem Hinterrad.

550-PS-Motor von Scania und ZF-Getriebe

Angetrieben wird der Ploeger AT5104 von einem 6-Zylinder-Reihenmotor von Scania mit 550 PS. Der Fahrantrieb erfolgt über das stufenlose Automatikgetriebe ECCOM 5.5 von ZF. Mit 850 Litern Fassungsvermögen im Kraftstofftank ist der Ploeger AT5104 für lange Arbeitstage gut ausgerüstet. Um Kraftstoff zu sparen können die Ölpumpen während der Straßenfahrt ausgeschaltet werden.
Der Polyestertank läuft nach vorne schmal zu. Da der Schneidfilter direkt unter dem Saugarm liegt, bleibt die Saugleitung kurz. Optional steht der Superload-Ladearm für noch schnelleres Beladen zur Verfügung.
Ab wann der neue Selbstfahrer AT5104 LNMS verfügbar sein wird, gab Ploeger bisher nicht bekannt.

Mit Material von Ploeger Machines BV

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...