Login
Branchennews

Ploeger übernimmt Service für Gülleselbstfahrer TerraGator

Ploeger Servicewagen vor Challenger Terragator und Ploeger Traegerfahrzeugen
© Werkbild/ah
von am
05.01.2018

Der niederländische Spezialist für Erntemaschinen übernimmt die Ersatzteilversorgung und den Service für TerraGator Ausbringfahrzeuge von AGCO in Europa. Das steckt dahinter.

Ploeger Machines bv ist ein niederländisches Unternehmen und auf Kartofellroder und Erntemaschinen für den Gemüseanbau spezialisiert. Nachdem AGCO den bau der dreirädrigen Terra Gator-Fahrzeuge einstellte, präsentierte Ploeger auf der Agritechnica 2017 ein ähnliches Fahrzeug. Seit Anfang 2018 ist Ploeger nun auch offizielle Ansprechpartner für die Lieferung von Ersatzteilen und den Service für die bestehende TerraGator-Flotte in Europa. AGCO Nederland bv hatte die Aktivitäten im Vorfeld an Ploeger übergeben.

Neuer Standort für die Terra-Gator-Spezialisten

Zum ersten Januar wurde der Umzug und die Einrichtung des neuen Lagers abgeschlossen. Das Team arbeitet am neuen Standort in Belfeld, im Raum Venlo in den Niederlanden. Die Kunden in den Benelux-Ländern und Deutschland werden von dort aus betreut. In Frankreich hat Ploeger ein neuen Standort in Estrées-Mons. In Großbritannien übernimmt die Schwesterfirma PMC Harversters Ltd. Service und Ersatzteilversorgung.

Laut Pressemitteilung war der Einstieg von Ploeger in die Zukunft der Ausbringetechnik für AGCO der Grund diesen Schritt zu machen. Ploeger hat als offizieller AGCO-Händler Zugang zu alle benötigte technische Unterlagen. Alle Terra-Gator-Spezialisten werden von Ploeger übernommen.

Mit Material von Ploeger Machines bv

Das Gülle-Unikat: Besuch beim weißen Xerion

Weißer Xerion mit Güllefass von LU Möllenkotte
Mit so viel Aufmerksamkeit hätte Bernd Möllenkotte vom LU Möllenkotte wohl nicht gerechnet, als er das weiße Xerion-Gespann erstmalig einsetzte. Mittlerweile ist der weiße Xerion eine echte Berühmtheit.  © Möllenkotte
Weißer Xerion mit Güllefass von LU Möllenkotte
Ziemlich bullig mutet der Xerion mit seinem Saugarm von vorne an. Kein Wunder, dass er zum Fan-Magnet wurde. © Kampschulte
Weißer Xerion mit Güllefass von LU Möllenkotte
Das weiße Xerion-Gespann wurde zunächst kritisch beäugt. Der Xerion 4000 ist in Kombination mit einem 28 m³-Krude-Schwanenhalsfass und einem 12-reihigen Becker-Einzelkornsägerät in Mulchsaatausführung dieses Jahr erstmalig im Einsatz. © Möllenkotte
Zubringerfass und weißer Xerion mit Saugarm
Der Zubringer beim Maislegen fasst nur 14 m³, um den bearbeiteten Acker zu schützen. Der Arm überbrückt bis zu 7 m und schafft die Befüllung von 14 m³ in unter 90 Sekunden.  © Kampschulte
Becker-Maisdrille
Das Verfahren mit der Maislege hinter dem Fass wird bereits seit vier Jahren angewendet, zuvor lief es allerdings hinter einem Zunhammer-Fass. Die 12-reihige Becker-Maisdrille läuft in Mulchsaatausführung zur Gülle-Unterfußdüngung. © Kampschulte
Weißer Xerion mit Güllefass von LU Möllenkotte
Natürlich ist so ein weißes Xerion-Gespann mit außergewöhnlicher Technik immer auch ein bisschen Selbstmarketing. Das sieht auch Bernd Möllenkotte so: "Wir wollten uns mit der Investition auf die neue Dünge-VO einstellen und unseren Beitrag zur besseren Nährstoffeffizienz leisten. Und natürlich muss man auch ein bisschen verrückt sein." © Kampschulte
John Deere Traktor mit Ballenpresse
Natürlich gehören auch klassische Arbeiten zum Portfolio des Lohnunternehmens Möllenkotte, wie Ballenpressen ... © Möllenkotte
Lkw des LU Möllenkotte
... der Transport von landwirtschaftlichen Gütern, ... © Möllenkotte
Lexion des LU Möllenkotte
... oder Mähdrescher. Aber auch fehlt das Marketing nicht: Vergangenes Jahr hilte Möllenkotte seine Mähdrescherflotte im Video fest. Sieben Claas-Lexion und vorneweg der Seniorchef auf einem Claas Columbus aus dem Jahr 1956. © Möllenkotte
Auch interessant