Login
Gülle

„Plug & Play“ in der Gülleseparation

Flüssigmist-Gülle-separatoren-kb
am
24.05.2019

Gülle in fest und flüssig zu separieren macht Sinn. Anfänglich war die dafür notwendige Separator-Technik meistens fest installiert. Erste mobile Anlagen für den überbetrieblichen Einsatz waren noch recht monströs. Nun kommen zunehmend kleine, leistungsstarke Systeme für kleiner strukturierte Betriebe mit mehreren Güllebehältern und Nutzungsgemeinschaften auf den Markt.

Bauer_mobiler Gülleseparator

Der neue Plug & Play S300 soll nach Angabe des Herstellers, der Bauer Group, ein kleines Raumwunder und Leichtgewicht unter den mobilen Separatoren sein. Von den Separatoren mit Zuführpumpen, Abführ-Kreiselpumpen, der elektronischen Steuerung, sowie der kompletten Verrohrung und Verkabelung sind alle Komponenten kompakt verbaut und bringen zusammen nur 700 kg auf die Waage. Für den schnellen Transport von Güllebehälter A nach Güllebehälter B sind im Rahmen Staplerschuhe integriert. Dann muss die Anlage nur noch ans Stromnetz angeschlossen werden und los geht’s. Bis zu 15 m³ pro Stunde soll das Gerät bei einem Trockensubstanz-Anteil im erzeugten Feststoff von bis zu 32 Prozent separieren können. Gesteuert wird die Anlage mittels automatischer Druckregelung und kabelgebundener Fernbedienung. Optional bietet Bauer einen Überlauf sowie eine separate Klarlauf-Pumpe mit einer Förderstrecke von bis zu 100 Metern an.

Mit Material von Bauer Group

Gülle verschlauchen: Gezogene Haspel und Selbstfahrer im Vergleich

Agrometer Verschlauchung Gülle
Gülleschlauch Selbstfahrer
Container Gülle
Container Pumpe Dänisch
Wasser Fass Selbstfahrer -Spülen
Gülle-Haspel-Agrometer
SDS-7000-Agrometer
SDS-Agrometer-stehender-bestand
Agrometer-Selbstfahrer-DK
Gülle-Dk-Selbstfahrer
Agrometer-seitlich
Agrometer-Selbstfahrer-Kabine
Auch interessant