Login
Spezielles

Russland: Landmaschinen-Verschrottung wird gefördert

von , am
27.09.2011

Moskau - In Russland soll 2012 ein Abwrackprämienprogramm für Landmaschinen mit umgerechnet rund 85,3 Millionen Budgetgeldern finanziert werden.

Der stellvertretende russische Ministerpräsident Viktor Subkow hält ein Verschrottungsprogramm für ausgediente Landmaschinen sogar für vorrangig gegenüber einem derartigen Pkw-Programm.
Das hat der erste stellvertretende Ministerpräsident, Viktor Subkow, am Rande eines Kongresses der Putin Partei "Einiges Russland" Ende vergangener Woche verkündet. Zunächst, so Subkow, der als Vizepremier unter anderem für die Agrar- und Ernährungswirtschaft zuständig ist, hatte der Haushaltsausschuss das Vorhaben abgelehnt. Ihm sei es aber gelungen, die Regierung davon zu überzeugen, dass ein Verschrottungsprogramm für ausgediente Landmaschinen sogar Vorrang gegenüber einem derartigen Pkw-Programm habe. Nun könnten daran führende inländische Landmaschinenhersteller teilnehmen, wie der Mähdrescherproduzent Rostselmasch oder die Wolgograder Traktorenwerke.
Auch interessant