Login
Spezielles

Technikhits: Die beliebtesten Landmaschinen im November

© ah
von , am
06.12.2014

Im Winter ist Waldarbeit statt Feldarbeit angesagt. Das schlägt sich in den Technikhits nieder. Im November schaffen es gleich zwei Forstmaschinen unter die beliebtesten Landmaschinen auf der technikboerse.

Der Fendt Wario 718 © technikboerse
Ob es am ungewöhnlichen Namen liegt? Oder weil der komplette Traktor Seltenheitswert hat? Der Forsttraktor Fendt Wario 718 war im November jedenfalls mit Abstand die beliebteste Maschine auf der technikboerse.

Entwickelt wurde der Schlepper von der Werner Forst- & Industrietechnik auf der Basis eines Fendt Vario der 700er Baureihe entwickelt. Nach Angaben des Unternehmens können die Geräte nahezu über der Hinterachse positioniert werden, die an der Front installierte Winde gestattet eine Lenkbarkeit ohne zusätzliche Gewichte.

Auch Anfang Dezember bleibt die Spezialanfertigung  beliebt und war deswegen - mit den allermeisten Klicks - die Maschine des Tages.

Platz 2: Rückeanhänger Stepa Steindl-Palfinger FHL11 AK

Rückeanhänger Stepa Steindl-Palfinger FHL 11 AK © technikboerse
Winterzeit = Waldarbeitszeit. Das schlägt sich in den beliebtesten Maschinen nieder. Auf Platz 2 lag im November der Rückeanhänger Stepa Steindl-Palfinger FHL11 AK.
Die Neumaschine mit Baujahr 2015 hat folgende technische Daten:
  • FHL 9AK o.FHL 11 AK mit Steindl-Palfinger Kran 43.72.oder FKL 43.80 Doppelteleskop
  • Wagen mit Knickdeichsel (zwei hydraulische Kolben)
  • vier Rungenpaare
  • zwei Bremsachsen
  • DLB
  • Greifer HOG 21
  • Kranreichweite 7,0 oder 8,0 Meter mit Doppelteleskop
  • GG.Hubkraft. eine Tonne in vier Metern Höhe

Platz 3: Traktor John Deere 6210R

Der John Deere 6210R © technikboerse
Viel Aufmerksamkeit hat auch der Allradtraktor John Deere 6210R auf sich gezogen. Er hat 239 PS (176 kW), fährt maximal 50 km/h und stammt aus dem Baujahr 2012. Betriebsstunden: 2436. 
Technische Daten:
  • hydraulischer Oberlenker
  • Autotrac Ready
  • Load Sensing
  • Lichtdach
  •  6 Zylinder
  • Kriechgang
  • Steuergeräte (DW): 3
  • Heckzapfwelle
  • EHR
  • Allrad
  • Druckluftbremse
  • Frontkraftheber
  • Gefederte Vorderachse
  • Heizung
  • gefederte Kabine
  • Klimaanlage
Neuheiten 2014: Neue Maschinen von John Deere (26. November) ...

Platz 4: Überladeschnecke von Fliegl

Überladeschnecke von Fliegl © technikboerse
Was ist silber, drei Meter Land und hat 160 mm Durchmesser? Eine Überladeschnecke von Fliegl, die gleichzeitig Platz vier der beliebtesten technikboerse-Maschinen im November belegt.

Platz 5: Ladewagen Pöttinger Europrofi

Ladewagen Pöttinger Europrofi © technikboerse
Der Ladewagen Pöttinger Europrofi 5000 L aus dem Baujahr März 2014 ist eine Gebrauchtmaschine und wird von der Wagner Agrartechnik angeboten.
Technische Daten:
  • Druckluftbremse
  • 40 km/h
  • Heckklappe
  • Knickdeichsel
  • Kratzboden
  • Ladevolumen: 50 m³
  • Messersicherung
  • Tandemachse 
  • Maschine des Tages: Fendt-Silokamm-Kombi (8. Dezember) ...

Feldprobe Fendt 936 Vario

Auch hinter dem Schiebeschild auf dem Maissilo machte der Fendt 936 Vario eine gute Figur. © Fendt
Mit der großen Mulde und Dolly im 40-t-Zug war der 936 mit 15 bis 16 l Diesel pro Stunde zufrieden. © Fendt
Unter der Haube steckt ein Deutz-Motor mit maximal 360 PS und 7,75 l Hubraum sowie SCR-Abgasreinigung für die Abgasstufe Tier 4 interim. © Fendt
Für eine bessere Leistungsentwicklung sorgen jetzt zwei Turbolader mit Zwischenkühlung. © Fendt
Ein Sensor überwacht die Rußbeladung des Dieselpartikelfilters und steuert die passive Regeneration. © Fendt
Bei der Rückfahreinrichtung wird wie bisher der komplette Fahrerstand gedreht. Die Bedienung vorwärts wie rückwärts ist gleich. © Fendt
Der Aufstieg in die geräumige X5-Kabine ist dank großer Tür bequem. Innen überzeugt das Fahrerhaus durch wenig Lärm und geringe Schwingung. Die Rundumsicht ist gut, das Klima prima. © Fendt
Das 10.4-Zoll-Terminal zeigt bis zu vier Funktionen gleichzeitig an: Schlepperfunktionen, Gerätesteuerung, Spurführung und Dokumentation sowie bis zu zwei Kamerabilder. © Fendt
Die Reifendruckregelanlage gibt es nun ab Werk. Die Bedienung erfolgt bequem über das Terminal. Für den nötigen Fülldruck sorgt ein wassergekühlter Doppelkompressor. © Fendt
Bis zu sechs Steuergeräte im Heck und 12 t maximale Hubkraft bietet der 936 Vario. © Fendt
Neue Optik mit Glasmonitor wie beim Smartphone. Jetzt ist auch SectionControl über ISOBUS möglich. © Fendt
Die Einzelradaufhängung mit Stabilitätskontrolle sorgt für hohen Fahrkomfort auf Straße und Acker. © Fendt
Auch interessant