Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Smart Farming

Wie man einen Valtra-Traktor per Fernsteuerung fährt

Armlehen in einem Valtra-Traktor
am Mittwoch, 27.05.2020 - 06:20 (Jetzt kommentieren)

Valtra zeigt einen Traktor-Prototyp der per Fernbedienung fährt. Der Fahrer sitzt nicht in der Kabine und steht auch nicht am Feldrand.

Die Traktormarke Valtra und der finnische Telekommunikationskonzern elisa zeigten in Helsinki einen ferngesteuerten Traktor. Die Prototyplösung wird per 5G-Mobilfunk in Echtzeit gesteuert. Dabei steht der Fahrer nicht am Feldrand, sondern Hunderte von Kilometern entfernt. Auf dem Kabinendach des Traktors ist eine 360-Grad-Kamera verbaut. Der Fahrer hat eine Virtual-Reality-Brille auf mit der er in Echtzeit die Umgebung des Traktors in 4K sieht. Der Fahrer muss dazu einfach seinen Kopf drehen.

Valtra ferngesteuert und autonom: Hier sitzt kein Fahrer in der Kabine

Armlehne Valtra Traktor

Nach Angaben von Valtra sei der ferngesteuerte Traktor ein sehr reales Beispiel dafür, dass der Fahrer nicht mehr physisch in der Kabine sitzen muss. Die Fernsteuerung sei ein wichtiger Schritt in Richtung eines vollständig autonomen Fahrens, der für viele Endnutzer innerhalb des nächsten Jahrzehnts Realität werden könnte.

Die Technologie könne beispielsweise verwendet werden, um fahrerlose Traktoren an besonderen Standorten zu betreiben oder für Aufgaben, die bei einem bemannten Betrieb zu gefährlich wären. Valtra hat zuvor ferngesteuerte Traktoren in einem Pilotprojekt mit einem Flughafenbetreiber getestet.

Mit Material von Valtra

Landwirtschaft-Drohnen: Drei Modelle im Vergleich

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...