Login
Landtechnik

Agco: Sinkende Verkaufszahlen in Deutschland

Fendt Vario Traktor
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
27.10.2016

Der Landtechnikkonzern meldet im dritten Quartal einen Verkaufsrückgang von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Asien jedoch wurde der Absatz gesteigert.

Der Landtechnikkonzern Agco, zu dem auch Massey Ferguson, Fendt, Valtra und Challenger gehören, hat seinen dritten Quartalsbericht 2016 veröffentlicht. Das Unternehmen teilt darin mit, dass die Verkäufe in den ersten neun Monaten im Vergleich zu 2015 um 3,5 Prozent gesunken sind.

Umsatzerlös von 5,3 Milliarden Dollar

Der Umsatzerlös liegt insgesamt bei 5,3 Milliarden Dollar, umgerechnet circa 4,9 Milliarden Euro. Für das dritte Quartal 2016 wird jedoch, verglichen mit 2015, ein Anstieg des Umsatzerlöses verzeichnet. Dieser liegt bei 1,5 Prozent und entspricht einem Nettoverkaufserlös von 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro).

Verkauf von Großtraktoren rückgängig

Agco berichtet, dass der Verkauf von Großtraktoren in Nordamerika stark gefallen sei, während bei kleineren Traktormodellen ein leichter Anstieg zu verzeichnen ist. In China und Australien hingegen wurde der Absatz deutlich gesteigert.

Im Hinblick auf Europa konnte Agco vor allem in Frankreich und Skandinavien mehr Maschinen verkaufen, während der Verkauf in Deutschland und Afrika zurückgegangen ist.

Quelle: Agco

Fendt führt: Die Top 10 der Traktorzulassungen

Fendt-Traktor beim Feldtag
John Deere 8R
Deutz-Fahr 6210 CShift
Claas Axion
Case IH Maxxum
New Holland TD 5
Kubota M7001
Massey Ferguson 4709
Valtra S1
Iseki TJA 8100
Auch interessant