Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Reifenneuheit

Alliance: Abgefahrener Reifen zieht noch

Agri Star Reifen
am Dienstag, 14.04.2020 - 09:11 (Jetzt kommentieren)

Alliance bietet mit dem Agri Star II einen Reifen an, der selbst mit 40 Prozent weniger Profil die volle Zugkraft haben soll. Kann das eine neue Stollengeometrie möglich machen?

Allicance Profil

Ist das Reifenprofil runter, bringt der Traktorreifen weniger Kraft auf den Boden. So war das zumindest bisher. Geht es nach dem Reifenhersteller Alliance Tire Group (ATG), wird sich das mit dem Agri Star II ändern. Der Traktorreifen verspricht eine verlängerte Nutzungsdauer durch einen neu entwickelten Reifenaufbau.

Durch die Stratified-Layer-Technologie, kurz SLT, besteht jeder Stollen aus zwei Schichten mit unterschiedlichen Profilen. Ist die Deckschicht mit ihrer Profiltiefe von rund 40 Prozent abgenutzt, tritt die untere Schicht in Aktion. Der Stollen besitzt damit eine andere Geometrie. Diese soll dem Traktor mit den ein Stück weit abgefahrenen Reifen eine deutlich bessere Traktion verschaffen - entsprechend der eines neuen Reifen.
 

Spezielle Konstruktion und zusätzlich Gummi

Das höhere Gummivolumen in der Reifenmitte und die verbesserte Steifigkeit sollen in Verbindung mit der speziellen Konstruktion der Stollen für hohen Komfort, gute Stabilität und Griffigkeit auf der Straße sowie verbesserte Rutsch- und Bruchfestigkeit sorgen.

Alliance gewährt auf die Agri-Star-II-Reifen, die es in der 70er- und 85er-Serie gibt, eine siebenjährige Garantie. Der Geschwindigkeits-Index wird mit D angegeben, was einer maximalen Geschwindigkeit von 65 km/h entspricht.

Mit Material von Alliance

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...