Login
Traktoren

Claas Arion 400 mit breiterem Leistungsspektrum

von , am
10.07.2014

Harsewinkel/Bad Saulgau - Der neue Arion 400 wurde laut Claas "vom Motor bis unters Dach" komplett überarbeitet. Die Baureihe umfasst jetzt sechs Motorisierungen und diverse Ausstattungsoptionen.

© Werkbild
Bisher deckte die Arion 400 Baureihe mit den drei Modellen 410, 420 und 430 den Leistungsbereich zwischen 100 und 130 PS ab. Die neue Arion 400 Baureihe bietet insgesamt sechs Modelle (410, 420, 430, 440, 450, 460) mit Maximalleistungen zwischen 90 und 140 PS.
 
Wie bereits beim Axion 800 und 900 hat Claas sich bei der neuen Baureihe Arion 400 für einen FPT-Motor mit Common Rail-Einspritzung (1600 bar), Turbolader und Ladeluftkühlung entschieden. Zum Einsatz kommen erstmals in dieser Leistungsklasse Vierzylindermotoren (4,5 l Hubraum) der Abgasstufe Stage IV (Tier 4). Die Abgasreinigung erfolgt nach Unternehmensangaben zweistufig über einen Diesel-Oxydations-Katalysator (DOC/Oxi Kat), kombiniert mit einem SCR-Katalysator. Dieses Abgasreinigungssystem komme ohne externe Abgasrückführung und ohne zusätzlichen Dieselpartikelfilter (DPF) aus.
 
Beim neuen Arion 400 gibt es keinen zusätzlichen Boost, so dass die volle Motorleistung jederzeit für alle Anwendungen zur Verfügung steht. Wie sein Vorgänger arbeitet der neue ARION 400 mit dem 16/16 Quadrishift Getriebe. Die Vierfach-Lastschaltung, kombiniert mit den vier elektrohydraulisch geschalteten Gruppen, ermöglicht die 16 Gänge ohne Kupplungspedal zu schalten. Durch Quadractiv Schaltautomatik kann das Getriebe auch vollständig automatisch gefahren werden.

Unterschiedliche Kabinen und Elektronikausstattung

Bei den neuen Arion 400-Modellen stehen vier Kabinenstrukturen und vier Dachversionen zur Auswahl. Die Kabine gibt es entweder mit einteiliger Windschutzscheibe, mit aufstellbarer Windschutzscheibe, als neue Panoramic Kabine oder als 5-Pfosten Kabine ohne rechte Tür. Die 5-Pfosten Kabine ist speziell für den kommunalen Einsatz gedacht und kann deshalb auf die rechte Tür und damit einen Pfosten verzichten. Dafür hat sie auf der rechten Seite eine bruchsichere, durchgehende Scheibe aus Polycarbonat bekommen. Alle anderen Kabinen verfügen beidseitig über Türen, die sich durch die sechs Pfosten mit nur einem geringen Überhang öffnen lassen. Beim Kabinendach kann der Kunde zwischen dem neuen Panoramic Dach, dem Hochdach mit Dachluke und dem Niedrigdach mit oder ohne Glasdachluke wählen. Die Niedrigdachversion misst 2,48 m.
 
Neben der Standardausstattung bietet der neue Arion 400 auch automatische Funktionen für beispielsweise Differentialsperre, Allrad oder Zapfwellen Ein- und Ausschaltung. Bei Ausstattung des Traktors mit CIS (Claas Information System) werden weitere Optionen und Einstellungen ermöglicht. Dazu gehören Bordcomputerfunktionen und Einstellungen wie die Revershift Wendeschaltung oder die Quadractiv Schaltautomatik.

Steuergeräte und Federung

Für alle Modelle sind drei verschiedene Hydraulikkreisläufe möglich: Ein offener Hydraulikkreislauf für "Standardanwendungen" mit 60 l/min; ein offener Hydraulikkreislauf mit 98 l/min für Anwendungen mit hohem Durchflussbedarf. Hier werden zwei Pumpen mit 57 l/min für Steuergeräte und 41 l/min für Heckkraftheber kombiniert. Bei sehr hohem Bedarf an den Steuergeräten können beide Pumpen per Knopfdruck zusammen geschaltet werden; und mit dem neuen Arion 400 bietet Claas erstmals in dieser Leistungsklasse einen Load Sensing Hydraulikkreislauf mit 110 l/min als neue Topausstattung, optional mit Power Beyond.
 
Designtechnisch hat der Arion 400 das "Wespentaillen"-Konzept bekommen, das schon beim Axion 900 und 800 für einen hohen Lenkeinschlag selbst bei breiter Bereifung sorgt, heißt es von Seiten des Unternehmens. Dabei ist die massive Ölwanne aus Guss als tragendes Element integriert, so dass auf die üblichen Motorverstrebungen verzichtet werden könne. Optional verfügbar ist außerdem die Proactiv Vorderachsfederung, ein Konzept mit Einzelradaufhängung, das erstmals beim Arion 500/600 zum Einsatz kam und jetzt auch ab 90 PS für ein mehr Komfort sorgen soll.
Auch interessant