Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Stoppelbearbeitung

Dalbo MaxiRoll mit Striegel im agarheute-Test

Dalbo-MaxiRoll-19-fe-018
am Donnerstag, 09.04.2020 - 14:47 (Jetzt kommentieren)

Der Stoppelsturz nach der Ernte sollte so flach wie möglich erfolgen. Eine Alternative zum Grubber kann dabei die MaxiRoll 630 von Dalbo mit dem dreireihigen Strohstriegel sein.

MaxiRoll mit Striegel

Die MaxiRoll 630 mit dreireihigem Strohstriegel von Dalbo ist für eine extrem flache Bearbeitung konzipiert. Der Striegel zieht das Stroh schön auseinander und bewegt nur wenig Boden. Der Striegel vermischt Ausfallraps oder -getreide mit etwas Boden. Die nachlaufende Walze sorgen für gute Keimbedingungen für Ausfallraps und -getreide.

Unser Eindruck

Der dreireihige Strohstriegel hat sich für die erste Bearbeitung nach dem Drusch bewährt. Das Ergebnis war tadellos. Die Schlagkraft ist vielen anderen Maßnahmen deutlich überlegen. Wie aufwendig der Wechsel der Vorwerkzeuge ist, haben wir nicht getestet. Mit verschiedenen Vorwerkzeugen wird die Walze trotz ihres Preises von rund 34.500 Euro auch preislich interessant, denn die Walze hinterlässt einen stabilen und soliden Eindruck. Und mehrere Vorwerkzeuge ­erhöhen die Auslastung der Walze.

Den Fahrbericht der Dalbo MaxiRoll 630 lesen Sie in der Ausgabe agrarheute Mai 2020.

Bilder vom agrarheute-Test: Dalbo MaxiRoll mit Striegel

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...