Login
Traktoren

Deutz 6180 im Maschinentest

von , am
02.04.2013

Der Begriff Agrotron zieht sich schon seit 1995 durch das Produktsortiment der Lauinger Traktorenschmiede. Im letzten Spätsommer wurde mit der Serie 6 eine neue Agrotron Generation vorgestellt. Bei Grünlandarbeiten und im Transport bei der Maisernte hatten wir Gelegenheit eine Vorserienmaschine zu testen.

 
Ende August 2012 präsentierte Deutz-Fahr die neuen Traktoren der Serie 6 Agrotron in Berlin. Die Serie bietet sechs Modelle im Leistungsbereich zwischen 150 und 190 PS, inklusive zwei 4-Zylinder-Modellen und dem 6190 mit 42 Zoll Bereifung. Die neuen 6er kommen frisch und modern daher. Elemente wie der Kotflügel mit den neuen LED-Scheinwerfern zeigen den Einfluss des Designbüros Giugiaro, spiegeln aber nach wie vor die sichtoptimierte Linienführung des Deutz-Fahr Agrotron wieder. Bei näherem Herantreten an den Schlepper fällt die neue Kabine auf, die den verheißungsvollen Namen S-Class² trägt.

Serie 6 als Vier- und Sechs-Zylinder erhältlich

Der Motor kommt natürlich von Deutz. Die beiden kleinsten Vertreter der Serie 6 sind als Vier- und Sechs-Zylinder erhältlich. Dank der SCR-Abgasnachbehandlung erfüllen sie auch ohne Abgasrückführung (AGRex) und ohne Partikelfilter die Abgasnorm Stufe 3b (Tier 4 interim). Beide Serien werden im Deutz-Fahr Werk in Lauingen produziert. Auch im Dauereinsatz vor einem 5-Schar Pflug hat uns der Motor gut gefallen.
 
Viele weitere Details und Fahreindrücke zum Schlepper sehen Sie im Testvideo und lesen Sie in der Aprilausgabe der Fachzeitschrift AGRARTECHNIK.
Auch interessant