Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit

Fendt: Generationswechsel beim Fendt 200 Vario

Der neue Fendt 200 Vario auf dem Acker.
am Mittwoch, 07.10.2020 - 12:00 (Jetzt kommentieren)

Der Fendt 200 Vario ist mit seinen Eigenschaften - Wendigkeit, Leistung, Größe, Gewicht - sehr beliebt. Mehr als zehn Jahre nach seiner Erstvorstellung wurde die Baureihe Fendt 200 Vario komplett überarbeitet. Das Design der Großtraktoren wurde nun auch auf die kleine Baureihe übertragen.

Der Fendt 200 Vario in den beiden Varianten.

Der neue Fendt 200 Vario steht den größeren Baureihen in nichts nach. Nahezu alle Ausstattungsmerkmale der Großtraktoren von Fendt ist nun auch in der beliebten 200er-Serie verfügbar. 

Die Standard-Baureihe Fendt 200 Vario umfasst folgende fünf Modelle:

  • Fendt 207 Vario
  • Fendt 208 Vario
  • Fendt 209 Vario
  • Fendt 210 Vario
  • Fendt 211 Vario

Die Baureihe der Spezialtraktoren Fendt 200 VFP Vario umfasst ebenfalls die oben genannten fünf Modelle. Die Außenbreite der Spezialtraktoren für beispielsweise Wein, Obst oder Hopfen beträgt jedoch nur 1,07 Meter bis 1,68 Meter.

Der Leistungsbereich der 200er Vario reicht nun von 79 bis 124 PS (Maximalleistung nach ECE R120). Mit dem Mehrleistungskonzept DynamicPerformance (DP) erreicht der Fendt 211 Vario maximal 124 PS. Alle Modelle sind in den Ausstattungsvarianten Power, Profi und Profi+ (ehemals ProfiPlus) erhältlich.

Unter der Haube von Fendt kommt ein 3-Zylinder 3,3 l AGCO Power Motor zum Einsatz. Er erfüllt die Abgasnorm Stufe V mit einem Dieseloxidationskatalysator (DOC), Dieselpartikelfilter (DPF) und mit selektiver katalytischer Reduktion (SCR) - aber ohne Abgasrückführung. Der Visctronic-Lüfter wird elektronisch entsprechend der benötigten Kühlleistung gesteuert. Das soll den Kraftstoffverbrauch reduzieren und zu einem leiseren Lauf beitragen.

Neuer Fendt Vario 200: Kabine mit mehr Komfort

Multifunktionsarmlehne mit Display und Knöpfen im neuen Fendt 200 Vario.

Kleiner Schlepper, kleine Kabine? Nicht so beim neuen Fendt 200 Vario. Die Kabine hat an Raum und Übersichtlichkeit im Vergleich zum Vorgängermodell hinzugewonnen. Das Highlight ist jedoch die neue Bedienkonsole mit dem Multifunktions-Joystick für eine komfortable und intuitive Maschinenbedienung - wie sie aus den größeren Baureihen von Fendt bekannt ist.

Die Bedienphilosophie FendtOne umfasst ein neues Bedienelement an der Seite mit dem Multifunktions-Joystick, dem Kreuzschalthebel und dem optionalen 12“ Terminal. Am Lenkturm befindet sich das 10“ digitale Dashboard.

Durch ein neues Design des Dachfensters wurde die Sicht auf den Frontlader optimiert. Der Querholm zwischen Frontscheibe und Dachfenster ist in der neuen Generation des 200ers schmaler gestaltet und das Sichtfenster wurde vergrößert.

Precision Farming wird in der Fendt Vario 200er-Baureihe zum Standard

Die 200er-Baureihe bietet für jeden Anspruch die passende Ausstattung. Dafür sorgen die drei Ausstattungsvarianten vom einfachen Hofschlepper bis hin zum Precision-Farming-Traktor. 

Der Fendt 200 Vario Profi+ bietet nahezu alle Möglichkeiten für Smart Farming. Das 10“ digitale Dashboard und das 12“ Terminal an der Seite erleichtern den Einsatz von ISOBUS-fähigen Anbaugeräten mit zeitgleich aktivierter Spurführung. Das Terminal kann verschiedene Maschinenfunktionen, ISOBUS-Funktionen und Spurführungsfunktionen anzeigen. Der Fahrer passt die Anzeige individuell an seine Bedürfnisse an.

Neben Fendt Guide ist für den Fendt 200 Vario Profi+ im Modul Agronomie das auftragsbezogene Dokumentationssystem Fendt TaskDoc (ehemals VarioDoc Pro) verfügbar. Fendt TaskDoc bietet einen einfachen Einstieg in die automatische Dokumentation. Das auftragsbezogene Dokumentationssystem besteht einerseits aus planenden und verwaltenden Funktionen. So kann der Betriebsleiter über die FendtONE offboard Anwendung im Büro oder von unterwegs in nur wenigen Klicks Aufträge erstellen und direkt an die Maschine senden. Komplementär dazu ermöglicht die onboard Funktion Fendt TaskDoc auf der Maschine das Abarbeiten und Dokumentieren von Aufträgen, die anschließend direkt als Auftragsbericht zurück ins Büro geschickt werden können. Dort lassen sich genauere Auftragsdaten, wie bearbeitete Fläche oder ausgebrachte Aufwandmenge, anzeigen. 

Fendt 211 Vario mit Fendt DynamicPerformance

grüner Fendt-Vario-Traktor mit einem roten Anhänger von Porsch auf dem Feld

Das Mehrleistungskonzept DynamicPerformance (DP) gibt beim Fendt 211 Vario über eine bedarfsabhängige Steuerung bis zu 10 PS mehr Leistung frei, wenn diese benötigt wird. DP ist weder an Fahrgeschwindigkeiten noch spezielle Einsatzaufgaben gebunden, sondern funktioniert rein dynamisch. Das System erkennt, wenn Komponenten wie Zapfwelle, Hydraulik, Motorlüfter und Klimaanlage mehr Leistung benötigen und stellt dann entsprechend über eine intelligente Steuerung mehr Leistung zur Verfügung.

Das Mehrleistungskonzept DP greift auch bei Zapfwellenarbeiten im Stillstand, wie beispielsweise am Futtermischwagen auf Milchviehbetrieben. Auch bei Transport- und Feldarbeiten wird DynamicPerformance in Abhängigkeit von Leistungsabnehmern aktiviert. Die 10 PS Mehrleistung des Fendt 211 Vario sind für Betriebe interessant, die einen kompakten, leichten und wendigen Traktor brauchen, der bei Bedarf auch mal einen höheren Leistungsbedarf abdecken kann.

Der neue Fendt 200 Vario wird ab Januar 2021 ausgeliefert.

Mit Material von Fendt
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Oktober 2020
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...