Login
Agritechnica-Neuheiten

Fendt: Das sind die Neuheiten zur Agritechnica 2019

Fendt-900-Vario-2019
am
02.07.2019

Fendt zeigt auf seiner internationalen Pressekonferenz bereits heute seine Neuheiten zur Agritechnica 2019. Wir sind dabei. Mähdrescher ohne Lenkrad und der neue 900 Vario sind die Highlights.

Mit der neuen Großtraktorenbaureihe Fendt 900 Vario bringt Fendt eine komplette Neuentwicklung auf den Markt. Die neuen Modelle sind nach Angaben von Fendt auf die Anforderungen der Großbetriebe und Lohnunternehmer weltweit abgestimmt.

Vom neuen Fendt 900 Vario wird es fünf Modelle Modellen geben:

  • 930 Vario,
  • 933 Vario,
  • 936 Vario,
  • 939 Vario und
  • 942 Vario.

Die Motorleistung beträgt 296 bis 415 PS (nach ECE R120). Mit dem neuen Topmodel Fendt 942 Vario reicht die 900er Reihe erstmalig über die 400 PS-Grenze hinaus.

Neuer Motor von MAN sowie Antriebskonzept aus dem 1000er

Fendt-900-Vario-Motorhaube-Modell-2019

Alle Modelle der neuen 900er Baureihe sind mit einem komplett neu entwickelten MAN 6-Zylinder-Motor mit 9 Litern Hubraum und Turbolader mit variabler Turbinen-Geometrie ausgestattet.

Das Niedrigdrehzahlkonzept Fendt iD wird jetzt zum ersten Mal auch in der 900er Baureihe angewendet. Die Nenndrehzahl liegt bei 1.700 U/min. Im Leerlauf liegt der Drehzahlbereich bei 650 U/min. Das Drehmoment wird je nach Bodenbedingungen dynamisch an Vorder- und Hinterachse verteilt. Die Vorderachse wird separat angetrieben.

Die Entkopplung von Hinter- und Vorderachse vermeidet Verspannungen bei Straßen- und Kurvenfahrten und ermöglicht die volle Zugkraft im Feld. Bei Kurvenfahrten wird der Traktor durch den sogenannten „pull-in turn“ Effekt um die Kurve gezogen. Erfahrungen mit dem neuen Antriebskonzept sammelte Fendt bereits mit de 1.000er Varios.

Wir konnten den neuen Fendt 900 Vario testfahren. Einen ersten Fahrbericht lesen Sie in der Ausgabe agrarheute August 2019!

Mähdrescher Ideal: Größeres Modell mit Joystick statt Lenkrad

fendt-maehdrescher-ideal-2019

Die Serie des Großmähdreschers Fendt IDEAL wird mit dem neuen Topmodell erweitert: Der neue Fendt IDEAL 10 bietet 790 PS Maximalleistung. Ausgestattet mit einem neuen MAN 16,2 L Motor.

Mit dem Fendt IDEAL 10 führt Fendt nach eigenen Angaben den ersten Standardmähdrescher in Europa ein, der komplett ohne Lenkrad bedient wird. Mit der Lenkung IDEALDrive steuert der Fahrer die Maschine proportional zur Bewegung eines Joysticks auf der linken Seite. Die Funktionen auf dem Joystick der Armlehne rechts bleiben unverändert.

Der Fendt IDEAL 10 kann ab Juli 2020 bestellt werden und soll zur Ernte 2021 verfügbar sein.

Feldhäcksler Katana: Schleifeinrichtung und Stoppelmulcher

Der Fendt Katana 650 hat erstmalig eine Schleifeinrichtung am Messerblock, die während des Schleifens kontinuierlich den Schleifstein anpasst und nachstellt.

Zukünftig ist der Maisvorsatz 460Plus in der StalkBuster-Variante für das neue Katana Model verfügbar. Der Vorsatz den Kemper entwickelte, zerschlägt die Maisstoppeln direkt während der Ernte.

Der neue Fendt Katana 650 ist ab der Agritechnica im November 2019 bestellbar.

Fendt 300 Vario mit neuem Modell

Die Baureihe Fendt 300 Vario erhält mit dem neuen Topmodell Fendt 314 Vario noch mehr Leistung. Erstmalig bekommt die 300er Baureihe das 12-Zoll-Terminal, auf dem sämtliche Assistenzsysteme wie Fendt Guide Contour Assistant, SectionControl und VariableRateControl verfügbar sind.

So gibt es den neuen Fendt 314 Vario erstmals mit der neuen Bedienphilosophie FendtONE und deutlich mehr Anzeigefläche.

Ladewagen Fendt Tigo XR steuert den Traktor

Seine Ladenwagen-Modellpalette erweitert Fendt nach unten und nach oben. Das neuen Model, Fendt Tigo 100 MR Profi, weist ein Ladevolumen von 50 m³ auf. Die Kombiwagen-Baureihe Fendt Tigo XR fährt mit einer vollautomatische Durchsatzregelung. Damit steuert der Tigo XR über TIM (Tractor Implement Management) die Fahrgeschwindigkeit des Traktors, abhängig von der Pick-Up-Auslastung und deren Drehzahl. Bei kleinen Schwaden fährt er schneller, bei großen verringert er automatisch die Geschwindigkeit.

Außerdem gibt es die neuen Ladewagen-Modelle Tigo S und ST, jeweils als Ein- oder Tandem-Achser sowie mit drei verschiedenen Ladevolumen zwischen 22 m³ und 29 m³. Die Tandem-Achser zeichnen sich durch eine besonders hohe Schlagkraft aus. Die Tigo S und ST Modelle können mit zwei unterschiedlichen Aufbauten ausgestattet werden.

Serienmäßig ist der Tigo mit einem abklappbaren Dürrfutteraufbau ausgestattet, der sich insbesondere für das Laden von Heu oder auch für niedrige Durchfahrtshöhen eignet. Optional ist auch ein hydraulisch klappbarer Dürrfutteraufbau verfügbar.

Neuheiten von Fendt zur Pflanzenschutztechnik

Fendt Rogator 300 Pflanzenschutzspritze

Die Baureihe Fendt Rogator 600 wird durch das Topmodell Fendt Rogator 665 mit einer maximalen Leistung von 307 PS nach oben ergänzt. Ab 2020 werden alle Maschinen mit einem 6-Zylinder-Reihenmotor mit 7,4 Liter Hubraum ausgestattet.

Die neuen Düsensteuerung Fendt OptiNozzle soll den Fahrer entlasten. Er legt die Ausbringmenge, den gewünschten Grad der Abdriftreduktion und einen passenden Druck für das optimale Tropfenspektrum fest. Die Steuerung OptiNozzle wählt dann automatisch die Düse oder Düsenkombination aus, damit die gewünschte Abdriftminderungsklasse während der Applikation auch bei wechselnden Geschwindigkeiten oder Ausbringmengen eingehalten wird.

Die gezogene Feldspritze Fendt Rogator 300 kann mit der TIM Funktion (Tractor Implement Management) den Traktor steuern. Die Pflanzenschutzspritze errechnet hierbei die passende Geschwindigkeit zu den Düsenparametern, der angestrebten Abdriftreduktion und Ausbringmenge. Je nach verwendeter Düse oder Düsenkombination regelt die Feldspritze die Geschwindigkeit des Gespanns auf die errechnete Sollgeschwindigkeit.

Kleine Änderungen an den Raupentraktoren und am 1000 Vario

In der Fendt 900 Vario MT ist nun auch der Joystick mit dem 10.4“ Terminal verfügbar. Der neue Joystick erweitert die Bedienmöglichkeiten der Fendt 900 Vario MT, sodass Arbeitssequenzen im Vorgewende gespeichert werden können.

Im 1000 Vario gibt es  elektrisch verstellbare Komfort-Rückspiegel, zusätzlich Positionsleuchten für bessere Erkennung im Straßenverkehr und kodierte Schlüssel für Tür, Zündung, Haube und Dieseltank . Erstmals ist optional ein Infotainment Paket und zusätzlich ein 4.1 Soundsystem inklusive Subwoofer verfügbar.

Fendt 700 Vario: Drei Terminals in der Kabine

Auch die Fendt 700 Vario-Modelle folgen der neuen Bedienphilosophie FendtOne. Egal ob auf dem Traktor, am Tablet oder im Büro - die Bedienung der Anwendungen sind einheitlich gestaltet.

Die Kabinen in den 700er bieten drei Anzeigemöglichkeiten:

  • 9-Zoll digitalen Dashboard-Anzeige
  • 12-Zoll Terminal auf der Armlehne
  • optionaler 12-Zoll Terminal im Dachhimmel

Auf den 12-Zoll Terminals können bis zu sechs frei konfigurierbare Kacheln dargestellt werden, während auf dem Dashboard-Terminal Fendt Guide Funktionen sowie alle Maschineninformationen für Straßenfahrten, entsprechend der Straßenverkehrsordnung, angezeigt werden. Die Dashboard-Anzeige wird komfortabel über einen Dreh-Drücksteller an der Armlehne gesteuert. ein Infotainment Paket und zusätzlich ein 4.1 Soundsystem inklusive Subwoofer an. Auch für die 700er-Baureihe bietet Fendt ein Infotainment Paket, das beispielsweise eine Freisprecheinrichtung mit acht im Dachhimmel installierten Mikrofonen oder einen Subwoofer bietet. Ein ISOBUS Anschluss vorne und ein 6-fach Multikuppler für ein 3. Ventil am Frontlader sind weitere Änderungen in der Baureihe.

Das sind weitere Neuheiten von Fendt

  • Großes Zettwendermodell Twister 11010 DN
  • Neues Frontmähwerk Slicer FQ mit hydropneumatische Entlastung.
  • Das ProCut Schneidwerk ist jetzt auch für die Hochleistungs-Quaderballenpresse Fendt Squadra verfügbar.
  • Ein RFID Chip, dass im Garn eingewoben ist, speichert für jeden Ballen Daten über die Qualität , GPS-Position, Ballenfeuchtigkeit oder Lage.
Mit Material von Fendt

Fendt 900 Vario: Erste Bilder vom neuen Traktor

Fendt 900 Vario Ladewagen
Fendt 900 Vario Kabine
Fendt 900 Vario Haube
Fendt-900-Vario-Motorhaube-Modell-2019
Fendt 900 Vario Ladewagen
fendt-900-vario-zwillingsbereifung
fendt-900-vario-transport
fendt-900-vario-transport-lkw
Fendt 900 Vario Ladewagen
agrarheute-fahrbericht-hinweis-fendt-900-vario
Auch interessant