Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ratgeber

Feuchte Felder: Jetzt auf den richtigen Reifendruck achten

Bei der Bodenarbeit auf nassen Feldern ist der richtige Reifendruck besonders wichtig.
am Mittwoch, 18.03.2020 - 07:14 (Jetzt kommentieren)

Ein falscher Reifendruck kann zu schweren Schäden an Boden und Reifen führen. Auf nassen Feldern sollte deshalb der Reifendruck entsprechend der jeweiligen Bodenbearbeitungsmaßnahme angepasst werden.

Starke Regenfälle können zu extrem nassen Feldern führen. Der Einsatz von schweren Maschinen erhöht auf diesem Untergrund das Risiko der Bodenverdichtung. Es liegt an jedem einzelnen Landwirt, den Reifendruck an die äußeren Bedingungen anzupassen, andernfalls drohen irreparable Schäden für Feld und Reifen. Dabei hilft beispielsweise die Agriculture TireTech-App von Continental, den richtigen Druck für Reifen entsprechend der täglichen landwirtschaftlichen Tätigkeit und den Bodenbedingungen zu wählen.

Das Wetter für Ihre Region finden sie auf agrarheute/Wetter.

 

Welcher Reifendruck für feuchte Böden?

Die aktuelle Situation in vielen Regionen Deutschlands zeigt, dass viele Felder mit Wasser vollgesogen sind. Dieser Zustand kann nach den Wintermonaten noch wochenlang anhalten. Landwirte sollten daher für die Feldarbeit am besten einen besonders niedrigen Reifendruck wählen, um ihren Boden nicht nachhaltig zu schaden. Ist der Einsatz der schweren Maschinen für Anbau oder Aussaat nicht vermeidbar, kann das Risiko der Bodenverdichtung durch die Wahl des richtigen Reifendrucks verringert werden.

Wie wähle ich den richtigen Reifendruck?

Die Ermittlung der Fahrzeuglast ist entscheidend für die Wahl des korrekten Reifendrucks. Technische Datenblätter sind auf den meisten großen Hersteller-Websites erhältlich, Continental hat jetzt zusätzlich eine neue Service-App für Landwirte und Flottenmanager eingeführt. Anhand einer Datenbank mit allen verfügbaren Continental-Reifen kann die App die Eigenschaften des Reifens mit der Ladung des Fahrzeugs abgleichen und den besten Reifendruck ermitteln. So können Landwirte bereits direkt auf dem Feld sehen, welchen Druck ihre Reifen mit der jeweiligen Achslast ihrer Maschine haben sollten. Die Agriculture TireTech-App ist für iOS und Android verfügbar.

Die Anpassung des Drucks verändert die Aufstandsfläche der Reifen, wodurch das Gewicht des Fahrzeugs auf eine größere Fläche verteilt werden kann. Wenn der Reifendruck bei Nässe gesenkt wird, erreicht der Fahrer damit eine größere Haftung und kann effizienter arbeiten. Die Reifen haben zudem deutlich weniger Rollwiderstand, was die Gefahr der Bodenverdichtung verringert.

 

Wovon hängt der richtige Reifendruck ab?

Der richtige Druck für Schlepperreifen hängt von der Belastung und der Geschwindigkeit ab, die zur Ausführung der jeweiligen Aufgabe erforderlich sind. Die falsche Einstellung des Reifendrucks ist eine Hauptursache für Bodenverdichtung. Sie kann auch den Reifen beschädigen, die Arbeitsgeschwindigkeit verlangsamen und den Kraftstoffverbrauch erhöhen. Bedenken hinsichtlich der Bodengesundheit können durch den korrekten Einsatz von Maschinen und Hilfsmitteln zur Verhinderung der Bodenverdichtung teilweise behoben werden.

Mit Material von Continental Reifen Deutschland

Die häufigsten Reifenschäden und ihr Grund

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...