Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Hellblaues Urvieh: Eicher Mammut 74 mit praktischen Extras

am Montag, 27.08.2018 - 09:48 (Jetzt kommentieren)

Wer seinen Oldie nicht nur für Sonntag Nachmittag braucht, bekommt hier ein paar technische Leckerbissen mit auf den Feldweg. Unsere Maschine des Tages.

 180827_EicherMammut.jpg

Der Mammut 74 (Typ 3354 A) entsprang in der großen Umbruchphase bei Eicher Mitte der 70er: Über eine Kooperation mit Massey Ferguson erhoffte man sich bessere Verkäufe, der neue Partner musste aber immer mehr Geld in das Unternehmen pumpen – bis MF schließlich Eigentümer war. Statt der eigenen luftgekühlten Motoren erhielten die Eicher nun wassergekühlte Perkins-Blöcke.

Der Verkäufer ist ehrlich, ein bisschen was müsste schon gemacht werden an dem betagten Boliden: Aktuell läuft der britische Motor etwas unrund und bringt nicht die volle Leistung. Es wurde aber schon einiges getan, enstprechende Rechnungen sind vorhanden. Dafür hat der Mammut aber ein paar schöne Extras mit an Bord: Eine hydraulische Lenkhilfe – sprich Servolenkung – wurde nachgerüstet, der Allrad war vor über 40 Jahren in dieser Schlepperklasse nicht völlig exotisch, als teueres Extra aber eben auch nicht so häufig anzutreffen. Im Heck gibt es zudem schon ein doppeltwirkendes Steuergerät und einen Arbeitsscheinwerfer.

Eicher Mammut 74: Die technischen Daten

  • Motor: Perkins 4-Zylinder, 55 PS, wassergekühlt, 2010 gerichtet
  • Betriebsstunden: 4902, Zähler aber defekt
  • Antrieb: Allrad, 25 km/h
  • Hydraulik: 1 dw Steuergerät, Lenkhilfe
  • Reifen: v/h 50/80%
  • Tüv: November 2018

Hier geht's direkt zum Eicher Mummut 74 auf technikboerse.com.

Kult-Ackergaul: Youngtimer von Eicher bis MB Trac

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...