Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit Traktoren CES 2022

John Deere: Autonomer Traktor jetzt serienreif – kommt er schon 2022?

Autonomer Traktor von John Deere ohne Fahrer.
am Dienstag, 04.01.2022 - 22:00 (1 Kommentar)

Auf der weltweit wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik CES 2022 in Las Vegas zeigt John Deere einen autonomen 8R-Traktor. Das autonome Fahrzeug ist kein Prototyp, sondern bereits serienreif. Wir erklären, warum John Deere seinen autonomen Traktor neben Smartphones, Fernsehern und Reinigungsrobotern zeigt und ob der fahrerlose Traktor schon bald nach Deutschland kommt.

Jährlich findet in Las Vegas mit der CES (Consumer Electronics Show) eine der weltweit wichtigsten Messen für Unterhaltungselektronik statt. Neben Elektronikprodukten für Konsumenten zeigen Hersteller mittlerweile auch neue Baumaschinen und Off-Highway-Fahrzeuge. John Deere bekam im vergangenen Jahr für seinen Mähdrescher John Deere X9 eine Auszeichung. In Diesem Jahr auf der CES 22 gewann die See&Spray-Technik von John Deere für das Ausbringen von Pflanzenschutzmittel Innovationspreise. Die eigentliche Sensation ist aber ein autonom fahrender Traktor, der auf einem John Deere 8R basiert.

Autonomer John Deere 8R fährt selbstständig auf dem Acker

Wie auch viele andere Hersteller von Traktoren forscht John Deere an autonom fahrenden Traktoren. Auf der Agritechnica 2019 zeigt das Unternehmen eine Konzeptstudie mit einer elektrisch angetriebenen Trägereinheit auf Raupenfahrwerken mit einer Leistung von 500 kW. Im September 2021 übernahm John Deere mit Bear Flag Robotics einen Hersteller, der Umrüstsätze anbietet um Traktor autonom fahren zu lassen. Jetzt zeigte John Deere während einer Pressekonferenz auf der CES 2022 einen autonomen Traktor.

Wann ist der autonome Traktor von John Deere in Deutschland verfügbar?

Der autonome Traktor von John Deere soll nicht nur ein Prototyp sein, sondern ist nach eigenen Angaben bereits fertig für die Serienproduktion. Nach Angaben von John Deere wird der autonome 8R-Traktor Kunden noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen. Ob erste Maschinen nur in Amerika, oder auch in Europa zum Einsatz kommen werden, darüber macht John Deere keine Angaben.

Autonomer Traktor sieht mit Kameras Hindernisse und berechnet Entfernung

Traktorkabine mit Kameras

Die Maschine kombiniert einen 8R-Traktor von John Deere mit einem Lenksystem und der TruSetTM-Technik für Bodenbearbeitungsgeräte. Mit TruSetTM lassen sich an den Kurzscheibeneggen-Grubber-Kombinationen von John Deere die Bearbeitungstiefe und der Arbeitsdruck der Werkzeuge von der Kabine aus sehr genau einstellen. Dadurch ist ein teilflächenspezifische Bodenbearbeitung möglich.

Selbstfahrender John Deere kann teilflächenspezifische Bodenbearbeitung

Am autonomen Traktor von John Deere sind sechs Stereo-Kamerapaare montiert. Sie überwachen mit 360 Grad das Umfeld des Traktors, erkennen Hindernisse und können die Entfernung zu ihnen berechnen. Durch künstliche Intelligenz werden die aufgenommenen Bilder sehr schnell und genau ausgewertet: jedes Pixel wird in etwa 100 Millisekunden ausgewertet. Der autonome Traktor überprüft kontinuierlich seine Position und arbeitet nach Angaben von John Deere mit einer Genauigkeit von weniger als 2,5 cm. Um die aufgeommenen Bilder auszuwerten wurde das System mit  mehreren Millionen Bildern trainiert.

John Deere Traktor: über das Handy wischen und Traktor steuern

Um den autonom fahrenden Traktor von John Deere nutzen zu können, muss der Landwirt die Maschine zum Feld transportieren. Gesteuert und eingestellt wird der autonome Traktor über das John Deere Operations Center Mobile. Der Landwirt muss auf seinem Smartphone nach rechts wischen und der Traktor fährt los. Das John Deere Operations Center Mobile bietet Zugriff auf Livevideos, Bilder, Daten und ermöglicht dem Landwirt die Anpassung von Geschwindigkeit, Tiefe und mehr. Stimmt das Arbeitsergebnis nicht, oder gibt es mit dem Traktor Probleme, werden Landwirte per Fernzugriff benachrichtigt und können Anpassungen vornehmen.

Weitere Auszeichnung auf der CES 2022 für John Deere

john-deere-see-spray-ces-2022_r4f064314_VS

Neben dem autonomen Traktor bekam eine andere Neuheit von John Deere viel Aufmerksamkeit. Ein Grundstein um Künstliche Intelligenz im Pflanzenschutz einsetzen war die Übernahme des Start-up Blue River Technology durch John Deere 2016. John Deere wurde für seine See&Spray-Technik in zwei Kategorien mit dem Innovationspreis CES 2022 ausgezeichnet. Die See&Spray-Technik erkennt durch maschinelles Lernen den Unterschied zwischen Pflanzen und Unkraut. So kann das System gezielt Herbizide auf das Unkraut ausbringen. Das soll nach Angaben von John Deere bis zu 80 Prozent Pflanzenschutzmittel einsparen.

Mit Material von John Deere

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...