Login
Traktoren

John Deere bringt neue Frontlader-Serie R auf den Markt

von , am
14.07.2015

Mit der neuen Frontlader-Generation R zielt John Deere insbesondere auf viehhaltende Kunden. Die neuen Frontlader lösen die für Traktoren des mittleren Leistungssegments entwickelten Modelle der Serie H ab.

© John Deere
Einfacher An- und Abbau, ruckfreie, schnelle und präzise Steuerung, höhere Umschlagskapazitäten kennzeichnen laut Hersteller John Deere die R-Frontlader der jüngsten Generation. Diese speziell für John Deere Traktoren mit Final Tier 4 / Stufe IV-konformer Antriebstechnik entwickelte Frontlader-Serie eignet sich allerdings ebenso für ältere Traktoren der Abgasstufe III A und III B.
 

Neues Nummerierungssystem

Gleichzeitig führt John Deere für seine Frontladermodelle in Anpassung an die Modellbezeichnungen seiner Traktoren-Serien ein neues Nummerierungssystem ein. Die erste Ziffer steht für die Traktoren-Serie, mit der das Frontladermodell kompatibel ist. Die zwei nächsten Ziffern geben Aufschluss über die Größe des Frontladers und der Buchstabe gibt Auskunft über das Ausstattungsniveau. Demnach eignet sich das Frontladermodell 623R für einen mit Premium-Leistungsmerkmalen ausgestatteten Traktor der Serie 6M bzw. 6R des mittleren Leistungssegments.
 

Für Traktoren der neuen Abgasstufen

Die Frontlader der Serie R sind speziell auf das Design der neuen Abgasstufe IV / Final Tier IV-konformen Traktoren 6R und 6M zugeschnitten: Durch ihre geschwungene Frontladerschwinge bieten sie laut John Deere eine bessere Sicht zur Seite und auf den Frontbereich sowie eine gute Ausleuchtung dank der Frontlader-Scheinwerfer. Die Konstruktion sei auf den vollen Erhalt des Pendelwegs der Vorderachse, maximale Einschlagwinkel, Kotflügel und große Reifendurchmesser ausgelegt.
 

Parallelführung überarbeitet

Bei den ab November 2015 erhältlichen R-Frontladern wurde ebenfalls die Parallelführung überarbeitet:
  • eine integrierte Parallelführung mit Z-Kinematik und versetzten Drehpunkten an der Frontladerschwinge,
  • optimierte Führungsbuchsen und
  • ein vergrößerter Ankippwinkel
soll den neuen Modellen eine um bis zu 10 Prozent höhere Hubkraft sichern.
 
Zur Serienausstattung gehören optimierte Anbaukonsolen und eine automatische Schwingenverriegelung für den schnellen Anbau des Frontladers an den Traktor. Leicht  und bequem von der Kabine aus sollen sich Schaufeln und sonstige Vorsatzwerkzeuge mit der automatischen Werkzeug-Verriegelung anbauen und mit der optionalen elektrohydraulischen Werkzeug-Entriegelung auch wieder abbauen lassen.
 

John Deere 7R vs. 8R im traction-Vergleichstest

 
Auch interessant