Login
Produktneuheit

John Deere-Datenplattform jetzt offen für externe Software

Landwirt vor einem Computer.
Thumbnail
Thomas Göggerle, agrarheute
am
08.02.2019

Mit einer neuen Erweiterung können John Deere-Kunden Daten von beispielsweise der Schlagkartei verarbeiten und über die Einsatzzentrale importieren. Dadurch öffnet das Unternehmen die Schnittstelle für folgende externen Anbieter. Das sind die Vorteile.

Um Felder und Arbeitseinsätze zu verwalten, bietet John Deere bereits seit einiger Zeit eine digitale Einsatzzentrale an. Kunden können sich über MyJohnDeere.com anmelden und mit dem Onlinetool beispielsweise Felder verwalten und Daten an Maschinen senden. Jetzt hat sich John Deere nach eigenen Angaben für externe Softwareanbieter geöffnet. John Deere hat in der Einsatzzentrale dafür die neue Funktion more Tools freigeschaltet.

Offen für externe Software - Was ist der Nutzen?

Mit der neuen Erweiterung können John-Deere-Kunden Daten von externen Softwarefirmen verarbeiten und über die Einsatzzentrale importieren. Derzeit seien mehr als 20 Firmen in über 29 Ländern in West- und Zentraleuropa sowie Russland angebunden. Welche Firmen in Deutschland verfügbar sind, verkündet John Deere nicht.

Update 08.02.2019: Auf Nachfragen teilte John Deere gegenüber agrarheute die Produkte mit, die auf MoreTools für Deutschland eingetragen sind:

Produktname Anbieter
CropSAT    DATAVÄX!
Delair    Delair
DroneDeploy    DroneDeploy
EcoSAT    StationInnovation
Farm Dog Scout Farmdog
FarmShots    FarmShots
FieldAgent    Sentera
FieldClimate    Pessl Instruments
fieldmargin    Field Margin Ltd
Landscout Mobile App Satshot
NEXT Farming Office FarmFacts
T3rra Tools Precision Terrain Solutions
Visual 4.0 VisualNACert S.L.
Visual Green VisualNACert S.L.

Außerdem teilte uns das Unternehmen auf Nachfrage zur Herstellerübergreifenden Datenaustauschplattform agrirouter mit, dass More Tools derzeit nicht mit der Agrirouter-Plattform kompatibel ist, man das Projekt aber weiter beobachte.

Das sind beispielsweise Funktionen, die zukünftige mit externen Anbieteren möglich sind:

  • Applikationskarten importieren
  • Wetterdaten eingepflegt
  • Ackerschlagkarteien einbinden

Mit der Einsatzzentrale war es bisher schon möglich, die Feldgrenzen und Spurführungslinien zu verwalten, Applikationskarten zu erstellen oder mit der Streckenhistorie den Wege der Maschinen auf dem Feld anzeigen zulassen.

Was passiert mit den Daten?

Das Unternehmen versichert, dass Landwirte die Datenkontrolle beim Austausch zwischen der Einsatzzentrale und den angebundenen Softwarefirmen behalten. Entweder erfolgt die Kontrolle manuell oder durch seine Zustimmung bei der Einrichtung eines automatischen Datenabgleichs.

Mit Material von John Deere

John Deere 9000: Die ersten Bilder vom Acker

John Deere 9800i Feldhäcksler bei der Maisernte
John Deere 9800i Doppelauspuff
John Deere 9800i Liebherr Motor
John Deere 9800i Lastanzeige
John Deere 9800i bei der Maisernte
John Deere 9800i Häckselgut
John Deere 9800i Kemper Maisvorsatz
John Deere 9800i Kraftübertragung Körnerprozessor
John Deere 9800i Messertrommel II
John Deere 9800i HarvestLab NIR-Sensor
Auch interessant