Login
Produktneuheit

John Deere: Das sind die neuen 6M-Traktoren

Die neuen John Deere 6M Modelle
am Dienstag, 17.09.2019 - 12:00 (Jetzt kommentieren)

John Deere stellt neue Vierzylindertraktoren der Serie 6M vor. Sie ersetzen die bisherigen Traktoren 6M, 6MC und 6RC. Das sind die Details.

Mit vier neuen Vierzylinder-Traktoren in einem Leistungsbereich von 90 bis 120 PS, erneuert John Deere die betreffenden Modelle der Serie 6M, 6MC und 6RC. Die neuen Traktoren fallen kompakter aus und haben eine flache Motorhaube verbaut. Im Vergleich zu den alten 6M-Modellen im unteren Leistungsberiech verkürzt sich der Radstand von 2,58 auf 2,4 Meter. Der Wenderadius liegt bei 4,35 Metern.

Elektrische Zusatzsteuergeräte und programmierbarer Joystick

Erstmalig lassen sich John Deere Traktoren in diesem Leistungsbereich mit bis zu vier elektrischen Zusatzsteuergeräten ausstatten. Alternativ gibt es die Zusatzsteuergeräte weiterhin in der mechanischen Ausführung.

Die Schalter des elektrohydraulischen Joysticks sind vollständig programmierbar. Die Fahrtrichtung lässt sich sowohl über diesen, als auch über den mechanischen Joysticks per Tastendruck ändern.

John Deere 6M erstmals mit Boost

Während die leistungsstärkeren Modelle der M-Serie von John Deere-PowerTech-PSS-Motoren angetrieben werden, bekommen die neuen 6M-Traktoren den PowerTech-EWL-Motor mit 4,5 Liter Hubraum. Die kleineren Traktoren 6090M bis 6140M verfügen zudem erstmalig über einen Boost, den John Deere Intelligent Power Management (IPM) nennt. Mit ihm wird die Leistung an der Zapfwelle und für den Transport um 20 PS gesteigert. Der 6140M leistet mit IPM bis zu 166 PS.

Getriebevarianten: Lastschalter, kein Stufenlosgetriebe

Die 6M Serie kann mit drei unterschiedlichen Getriebevarianten ausgestattet werden. Neben zwei vierstufigen PowerShift-Getrieben, steht mit dem CommandQuad Plus auch ein vollautomatisches Getriebe zur Auswahl.
Die neuen Traktoren der 6M Serie können ab Ende September 2019 bestellt werden.

John Deere 6M: Das sind die Neuerungen in der Kabine

Der neue John Deere M6

Um die Arbeiten mit dem Frontlader zu erleichtern, wurde das Panoramafenster im Kabinendach überarbeitet. Laut John Deere hat das zu einem verbesserten Überblick auf den Arbeitsbereich geführt. Insgesamt soll die Kabine heller und mit einem moderneren Design ausfallen. Auch die Konsole mit den Bedienelementen wurde überarbeitet. Die Modelle mit CommandQuad™ Getriebe können optional auch mit einer Kompaktversion ausgestattet werden, bei der die wichtigsten Bedienelemente auf der Armlehne angeordnet sind.

Mit Material von John Deere
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Oktober 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...